RSS

Und wenn das fünfte Lichtlein brennt…

26 Dez

…hast du Weihnachten verpennt.
Das habe ich definitiv nicht. Auch wenn dieses Weihnachten genau wieder so verlaufen wie, wie alle Weihnachtsfeste davor auch.
Fondue, dann Geschenke und schliesslich haben wir gesungen. Dabei haben Lei und ich uns in die Haare bekommen, ob das Lied nun melodisch klingt oder nicht. Ich war kurz davor zu sagen, dass Lei ihren Mist doch alleine machen soll. Aber weil Weihnachten war, habe ich mich zurückgehalten. Ich habe so gespielt, wie ich es immer spiele und nicht, wie es Madame gefällt. Damit war dann Weihnachten irgendwie im Eimer, was es irgendwie zuvor schon war, weil Regina wieder was zu Melinoh gesagt hatte. Und bei Melinoh erwachen ja immer meine Beschützerinstinkte. Da kann ich gar nichts gegen machen. Also gab es da beim Fondue auch Ärger. Zum guten Schluss spritzte das Öl noch durch die Gegend. Also es war irgendwie eine Katastrophe. Aber es stimmt wirklich, dass die Menschen an Weihnachten vermehrt streiten. Bei uns jedenfalls hier ist noch nie ein Weihnachten gewesen, dass ohne Streiterei war. Egal was ist, wir streiten uns alle garantiert.
Und was rettete den Tag? Das die Sicherung rausfiel. Steve hatte eine Lichterkette mitgebracht. Und als er die in die Leitung steckte, fiel auch prompt der Strom aus. Der Schaden erst einmal nicht behoben werden, da wir den Sicherungskasten nicht fanden. So was gibt’s. Es war so stockduster, das wir überhaupt nichts sahen. Erst nach einigen blauen Flecken auf der Suche nach dem Sicherungskasten und Taschenlampen – die auch funktionierten – gab es dann wieder Licht. Natürlich ohne die Lichterkette, dafür mit ganz normalen Kerzen, die das Wohnzimmer nicht in Nebel hüllten. Vielleicht erinnern sich noch einige daran, dass es mal in Leipzig London-Heathrow im Wohnzimmer gegeben hatte, wegen so schönen Sonderangebotskerzen. Damals stand der Nebel so dicht, das man meine Hand vor Augen nicht sehen konnte. Aber nach diesem Vorfall, war alles wieder in Butter. Halbwegs jedenfalls. Melinoh jedenfalls vermied es, irgendwie aufzufallen.
Ich könnte ja morgen mal in die Stadt, um zu schauen, was denn so alles heruntergesetzt wurde. Bin ja immer wahnsinnig neugierig, was ich alles nicht kaufen will. Ich esse immer weniger Süsskram. Nicht einmal der schöne norwegische Käse von früher schmeckt mir mehr. Ich finde ihn nur noch abartig süss. Und das wird immer schlimmer. Kann das Leben schön sein, wenn einem Süsses viel zuwider ist? Ich bin nie wirklich hinter Süsskram hinterher gewesen, aber nun kann ich überhaupt nichts mehr damit anfangen.
Schnee liegt immer noch und fällt immer noch weiter vom Himmel. So langsam, aber sicher geht es mir wahnsinnig auf die Nerven. Kann sich das nicht endlich ändern.

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

2 Antworten zu “Und wenn das fünfte Lichtlein brennt…

  1. Chun Li

    28. Dezember 2010 at 13:06

    Und wurdet ihr von einem Massenmörder überrascht, als ihr nach der Sicherung gesucht habt? xD Das ist das obligatorische Horror-Film-Szenario.
    Weihnachtssachen sind noch nicht heruntergesetzt, das werden sie erst ab Anfang mitte Januar. Die Geschäfte stellen sich drauf ein, dass alle jetzt umtauschen und die Gutscheine einlösen…

     
  2. teufeltodundparanoia

    30. Dezember 2010 at 11:41

    Nein, ein Massenmörder ist nicht aufgetaucht. Dafür liegt die Wohnung auch nicht einsam im Wald. Da wäre dann sicherlich einer aufgetaucht. Aber wenigstens ist nicht auch noch der Baum umgefallen.
    Also in den Supermärkten war am Montag alles für die Hälfte zu haben. Aber was soll ich mit den ganzen Süssigkeiten? Mir schmeckt das einfach nicht.

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: