RSS

There’s No Business Like Show Business

31 Jan

Der König ist gekürt, wer hätte es auch anders werden sollen von den dreien, die ins Finale gezogen waren? Wer meinen vorherigen Eintrag gelesen hat, wird merken, dass ich recht mit meiner Vermutung der Platzierungen hatte. Es ist tatsächlich so gekommen, war aber eigentlich auch klar, dass es gar nicht anders sein konnte.
Samstag um kurz vor Mitternacht, wurde endlich die Entscheidung bekannt gegeben, die wir (fast) alle hören wollten.
Als ich Samstag nachmittag meine Emails durchsah, fand ich eine Mail von Lei. Da forderte sie mich doch tatsächlich auf, dass ich für den Kusmagk abstimmen sollte. Ich habe da noch nie irgendwie abgestimmt, also habe ich es jetzt auch nicht getan. Regina war übrigens auf dem gleichen Trip. Sie hielt mir einen Zettel unter die Nase mit der Nummer zum Abstimmen und forderte mich auf, mindestens zehn Mal dort anzurufen. Mein Einwand, dass das fünf Euro kosten würde, wurde nicht gehört. Ich habe mich letztendlich nicht daran beteiligt, denn bis jetzt haben immer die gewonnen, die von meiner Seite aus auch gewinnen sollten. Und ich glaube auch nicht, dass Reginas, Leis und Steves Daueranrufe da wirklich wichtig waren. Es ist genug mobilisiert worden.
Aber man muss es mal so betrachten, wenn der Knappik nicht nahe gelegt worden wäre, dass sie das Camp verlassen soll, dann wäre sicherlich an dem Tag der Kusmagk gegangen, denn von den Votings her, lag er immer ziemlich weit unten. Das änderte sich erst, nachdem begonnen wurde ihn zu mobben. Und je mehr er gemobbt wurde, desto mehr riefen für ihn an. Das mögen die anderen vielleicht nicht begriffen haben, ist aber logisch. Denn wem gilt eher unser Mitgefühl als Zuschauer: Einem Lügner oder aber einem Mobbing-Opfer? Da votieren wir doch alle lieber zum zweiten.
Was ich mich allerdings immer noch frage: Wie hat es der Rupprath eigentlich ins Finale geschafft? Der hat sich nicht wirklich gross hervorgetan. Der hat doch höchstens der Mehrheit nach dem Mund geredet. Beim Finale hat er jedenfalls die beste Prüfung. Am Ende sah er in seiner dämlichen Hose so richtig geteert und gefedert aus. Das passte sehr zu dem Schönling.
Gestern habe ich mir von berufs wegen dann auch noch die aufgezeichnete Sendung des Wiedersehens angetan. Jay Khan, nunmehr nur noch GayJay genannt, (Hier könnte man sich nun fragen, welche Bedeutung denn mit gay gemeint sein könnte. Die heute gebräuchliche oder aber die frühere. Der TV-Zuschauer weiss schon, welche gemeint ist.) hat jedenfalls kein Rückgrad bewiesen, indem er einfach dem Wiedersehen fern blieb. Er war statt dessen in der Hotel-Lobby zusammengebrochen. Wobei das sehr gespielt wirkte. Gestern aber konnte er dann wieder ein Interview geben, wurde aber auch nicht mit den anderen konfrontiert. Vergessen wir ihn einfach. Wir kannten ihn vorher nicht und hiernach werden wir ihn genauso schnell wieder vergessen haben.
Nun scheint es übrigens so, dass der Kusmagk doch einen Grund hatte ins Dschungel-Camp zu gehen. Irgendwie konnte ich mir auch nicht vorstellen, dass man dort völlig grundlos reingeht. Es gibt immer einen Grund, warum man etwas macht. Laut der bekannten Zeitung mit den vier grossen Buchstaben, die immer furchtbar schwarze Finger verursacht, soll der Gerichtsvollzieher auf ihn warten, weil es da irgendwelche bezahlten Rechnungen gibt. Es ist sogar von irgendwelchen Haftanordnungen die Rede. Also habe ich jede Menge Stoff, um einen Artikel zu schreiben.
Ich muss eines aber immer noch mal sagen: Rainer Langhans im Finale wäre mir lieber gewesen als der Rupprath. Das wäre was geworden. Sehr lustig.
Die Unruhen in Ägypten halten immer noch an. Nun ist sogar schon das ägyptische Museum geplündert worden. Da ist es noch relativ glimpflich ausgegangen, aber in Memphis soll ein ganzes Museum ausgeräumt worden sein. Wie kann so was bloss angehen? Die Wächter werden schlecht bezahlt, aber ist das ein Grund, sich an den Schätzen einer längst vergangenen Kultur zu vergehen? Einige Demonstranten hatten einige der Täter stellen können. Aber es ist schlimm, was da mit den Artefakten passiert ist. Regina ist sichtlich geschockt. Vor allem höre ich jetzt von ihr, dass sie in zwei Monaten nach Ägypten hätte reisen sollen. Das ist nun erst einmal verschoben worden. Touristen werden nun ausgeflogen. Aber von den Demonstrationen ist im Süden kaum etwas zu spüren. Aber wenn man nun auch Assuan nimmt, da leben vor allem Nubier. Die sind nicht gerade ein Völkchen, das den Aufstand probt. Wir müssen wirklich sehen, wie sich die Situation in Ägypten entwickeln wird. Gut sieht es momentan wirklich nicht aus. Man wird es sehen.
Mein letzter Eintrag, der mit einem Musik-Titel beginnt. Was als nächstes kommen wird? Ich bin mal für Film-Titel.

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: