RSS

Die Killer-Sprossen sind entdeckt

06 Jun

Tja, so langsam scheint sich doch die EHEC-Quelle aus dem ganzen wirrwarr herauszulösen. Nun sollen es Sprossen sein, die in Lübeck in einem Restaurant auf jedes Gericht als Verzierung kamen. Und wer diese Verzierung gegessen hat, der bekam dann EHEC. Jedenfalls wird das momentan so gesagt. Die Sprossen sollen aus Uelzen stammen und kamen dann über Mölln nach Lübeck. Wenn das wirklich stimmt, und die Sprossen sind der EHEC-Auslöser, wie ist es dazu gekommen, dass daraus so eine Epidemie wurde?
Aber hatte ich nicht recht, als ich vermutete, dass Schleswig-Holstein der Ausgangspunkt sein muss? Ja, ich hatte mal wieder recht. Und das freut mich irgendwie. Auch wenn ich mich dafür jetzt nicht selbst loben möchte. Gemüse wird bei mir zuhause immer noch nicht gekauft, es könnte ja noch woanders dran sein. Mir ist das so was von egal. Bis jetzt habe ich nichts gehabt und werde danach sehr wahrscheinlich auch nichts mehr kriegen. Davon gehe ich jetzt einfach mal aus und werde mir heute in der Mittagspause ein paar Tomaten kaufen. Aber die werden dann zu einer Suppe verarbeitet, sonst motzt Regina wieder rum. Und das will ich natürlich nicht.
Aber Bambussprossen, mal ganz was anderes, was eigentlich niemand auf der Rechung hatte. Also doch kein Bioterror? Aber es soll sich bei dem Erzeuger um einen Bio-Bauern handeln. Wie also kommt dann der EHEC-Erreger auf die Sprossen? Wissen wir es? Nein, also ein Fall für die Lebensmitteldetektive.
Im Übrigen geht mir das Thema EHEC so langsam aber sicher auf die Nerven. Ich schreibe seit zwei Wochen daran, aber wirklich ändern tut sich nichts. Und so langsam gehen mir auch die Argumente aus.
Man kann jetzt nur hoffen, dass die Epidemie so langsam ihren Höhepunkt erreicht hat und nun wieder abflauen wird. Es kann doch nicht angehen, dass immer mehr Menschen daran erkranken und die Quelle einfach nicht gefunden wird. Aber das ist sie wohl nun, obwohl die Leute immer noch allesamt verunsichert sind und kein Gemüse kaufen wollen. Tja, wenn dem eben so ist, ich kaufe es wie gesagt weiterhin. Vielleicht lasse ich bloss die Gurken weg.
Und damit komme ich nun zum momentan Lieblingsthema der Politiker: Und das ist neben EHEC und dem schlechten Abschneiden der FDP und CDU bei den landtagswahlen, die Atom-Politik. Es sind nun die Daten bekannt gegeben worden, wann die restlichen Kernkraftwerke abgeschaltet werden. Die Flüsse wird es freuen, denn wie ich gestern in einer ZDF-Doku gesehen habe, wird durch das Wasser, das dem Fluss entnommen wird, um das Kühlungssystem am Laufen zu halten, der Fluss erhitzt. Zwar gibt es eine Grenze, die besagt, dass bei 25 Grad Celsisus Wassertemperatur nicht mehr Wasser zugeführt werden darf, aber Frankreich hat ganz andere Werte. Da gilt das erst ab 30 Grad Celsisus. Aber was Frankreich betrifft, da scheiden sich eh die Geister.
In Deutschland ist der Ausstieg aus der Kernenergie beschlossene Sache. Und es wird tatsächlich so kommen, wie ich es gesagt habe. Es wird nicht nur auf erneuerbare Energien gesetzt, sondern vor allem auch auf Kohle- und Gaskraftwerke. Und wie wollen wir so unsere CO2-Emissionen einhalten? Tja, daran hat niemand gedacht. Aber erst einmal dem Wähler Sand in die Augen streuen, dass endlich, endlich die elenden AKWs, denn schliesslich wird nur von diesen gesprochen, abgeschaltet werden. Bleiben also alle Kernkraftwerke am Netz? Nein, auch die müssen weichen. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass Vattenfall noch wegen Krümmel klagen wird, schliesslich ist es der grösste Siedewasser-Reaktor der Welt. Und den gibt man so schnell nicht auf, auch wenn es ein Pannen-KKW ist.
Fukushima bessert sich einfach nicht. Japan und der Betreiber haben gepennt. Ausbaden müssen es nun die Anwohner, die bereits evakuiert wurden, aber reicht das wirklich? Im KKW steigt die Radioaktivität immer noch. Wie kann das bloss möglich sein? Aber uns wird ja nichts gesagt. Also können wir nur hilflos zusehen.

Das Wetter spielt immer noch verrückt. Es regnet und hagelt, Keller laufen über und im Norden Deutschland knallt die Sonne vom Himmel. Man glaubt es einfach nicht.

Und noch einmal mache ich darauf aufmerksam, dass am Mittwoch Jenalas Ersatzelefant sein 45. Jubiläum begeht. Sie ist übrigens nun auch bei Twitter vertreten. Ja, diese Adresse darf ich nun bereits bekannt geben. Guckt einmal bei den Links. Dort ist es zu finden.

Advertisements
 
6 Kommentare

Verfasst von - 6. Juni 2011 in Blog, Elefant, Frühling, Kultur, Real life, Sommer, Technik, Wetter

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

6 Antworten zu “Die Killer-Sprossen sind entdeckt

  1. Chun Li

    6. Juni 2011 at 23:40

    Ich will ja nicht zynisch sein, aber wieso konnte der Erreger sich wohl gerade auf einem Biohof verbreiten? Na? Ideen? 😀

    Zu den Kernkraftwerken fällt mir ein: Den Teufel mit dem Bilzebub austreiben. Aber was tut man nicht alles für das grüne Gewissen?

    Das mit Frankreich und den FLüssen habe ich auch gesehen, fand es noch etwas tragisch, dass die Lachse bei 25°C umkehren. Aber das ist gerade das witzige: Unser Fluss ist Bio, unser Fluss ist toll, unser Fluss ist grün, unser Fluss kommt aus Frankreich. 😀 Naja, der übliche Etikettenschwindel.

     
  2. Spasco

    7. Juni 2011 at 10:06

    Ein guter Grund, keine Bioprodukte zu kaufen. Ohnehin ist dieses „bio“ meist Etikettenschwindel. Denn werden die Schweine oder Rinder wirklich artgerechter gehalten, nur weil es bio ist? Oft ist dies leider nicht der Fall.
    Und bezüglich der Sprossen, können die Endverbraucher froh sein, dass sie zum EHEC-Erreger nicht sich auch noch Salmonellen eingefangen haben.

    Um das grüne Gewissen, auch wirklich zu befriedigen, werden ja diese wunderbaren Erdspeicher fürs CO2 geplant. Was ist denn daran wieder öko? Wenn wir Pech haben, entweicht das CO2 mit einem gewaltigen Knall (ums mal ein wenig zu übertreiben). Ausserdem wären diese CO2-Speicher sicherlich ein beliebtes Ziel für den Terrorismus. – Ach, ich vergass: bin Laden ist ja tot. Vor wem sollen wir uns da noch fürchten?

     
    • Chun Li

      7. Juni 2011 at 12:54

      Ich habe ja die These, dass die Erreger der normalen Keule nicht standgehalten hätten. Wieviele mini-EHECs hätten wohl DDT überlebt? Ich erwarte jetzt keine Antwort. Aber wer sich widerwissens zu solchen Methoden herablässt, sollte auch mit den Konsequenzen leben können.
      Ich kann es kaum erwarten, dass sich Malaria bei uns ausbreitet – was meint ihr, wie schnell sich die Stimmen für „die Keule“ mehren werden? (ich bin ja nicht für ein DDT-Revival, sondern nur für zeitgemäße Waffengleichheit)

      Die CO2-Lüge ist sowieso der dümmste Fake. Aber darüber werde ich mich nicht auslassen.

       
  3. Spasco

    8. Juni 2011 at 10:22

    Irgendwie hat sich die Eingebezeile von gestern zu heute so ziemlich verändert. Na gut, sei’s drum.

    Malaria ist doch bereits wieder auf dem Vormarsch. Wo es doch immer wärmer wird, werden sich auch wieder die Anopheles-Mücken hier wohlfühlen. Und andere Tropen-Krankheiten kommen dann auch wieder zu uns zurück. Dann herrschen wie die Zustände, die es im Mittelalter gab, wo die hohen Herrschaften an Malaria zu Grunde gingen.
    In Afrika ist DDT ja immer noch das einzig Wahre, um gegen Malaria vorzugehen. Verschwunden ist es immer noch nicht.

     
  4. Chun Li

    11. Juni 2011 at 10:02

    Ja, darum finde ich es so dreist, wenn irgendwelche Wohlstands-öko-Europäer so rumjammern, sie wollen kein DDT im Essen, während die arme Bevölkerung Afrikas sich von der Anolphes-Mücke zerstechen lassen muss.
    Ob der verwöhnte Oköpäer seinen auch noch auf „bio“ macht, wenn ihn die Anolphes-Mücke erwischt?
    Man erntet, was man säht? Im Falle der Ökolüge erfreut es mich immer, wenn das Schwert irgendwann zurückschlägt. So ein Schönwetter-Katholizismus muss doch bestraft werden, oder?

     
    • teufeltodundparanoia

      11. Juni 2011 at 11:04

      Klaro, aber selbst das würden die so genannten Ökos nicht erkennen wollen. Stattdessen würden sie erneut nach einem Schuldigen suchen.

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: