RSS

Die Talfahrt für Spekulanten

20 Aug

Kennt eigentlich noch jemand Werner Lorant? Das ist der, der damals auf Sat.1 die Mannschaft von Oliver Pocher trainiert hat, als es gegen den FC Bayern München ging. Der etwas ältere Herr mit dieser schlohweissen Perücke.
Ich habe ja mal im selben Flugzeug wie er gesessen. Damals war er noch Trainer von 1860 München.
Na ja, wieso ich jetzt gerade auf Lorant komme, hat schon seinen Grund. Denn er macht bei so einem Dschungel-Camp-Ableger von Pro7 mit. Nennt sich „Die Alm“. Freuen dürfen sich auf Sarah Knappik-Fans, denn ihre ehemalige beste Freundin ist auch dabei. Und bei denen merkt man nicht sofort, wer nun wer ist. Obwohl, Gina-Lisa sonst wie hat Schlauch-Lippen, weil sie sich die hat aufspritzen lassen.
Ich gucke es nicht, denn Pro7 ist genau so ein Sender, den ich nie gucke. Da gucke ich ja eher noch Sat.1 oder Tele5, aber doch nicht Pro7. Die zeigen nun wirklich nicht das, was mich interessiert. Aber was interessiert mich eigentlich? Eine gute Frage. Ich sage mal: Alte Filme, Dokumentationen. Das war’s dann eigentlich auch schon. Bin wirklich jemand, der total aus dem Raster fällt. Pro7, RTL II und Co. würden an mir pleite gehen, wenn es noch mehr von meiner Sorte geben würde.

Diese Woche gibt es einen weiteren prominenten Toten zu beklagen. Gemeint ist Friedrich Schoenfelder, der im hohen Alter von 94 Jahren seine Augen für immer schloss. Bekannt ist er vor allem als Synchronstimme der Serie „Im Reich der wilden Tiere“, dass früher immer sonntags auf Pro7 oder Kabel1 lief. Also so Ende der 80er Jahre. Wir haben es über Sat empfangen, denn sonst hätten wir gar kein deutsches Fernsehen gehabt. Ich habe die Serie geliebt. War irgendwie immer spannend. Und irgendwann lief sie dann nicht mehr. Aber es gibt noch andere schöne Serien, die ich toll fand, wie beispielsweise „Das Spielhaus“ oder „Brummkreisel“. Die endeten, nachdem sich die DDR auflöste und es den Sender DFF nicht mehr gab.

Die Börsen sind auf der ganzen Welt einer Talfahrt ausgesetzt, dass man sich doch beinahe an den schwarzen Freitag erinnert wird. Panik entsteht, Aktien werden verkauft und damit fallen die Kurse. Gut für die, die spekulieren wollen und nun anlegen. (Dazu zähle ich, und bis jetzt hatte ich auch immer Glück)
Meine Uhr ist vielleicht eine Nervensäge. Erst gehen mir andauernd die Armbänder kaputt, nun piept sie zu jeder vollen Stunde bzw. alle zwei Stunden. Jedenfalls kriege ich es nicht stumm geschaltet. Und das nervt mich wahnsinnig. Ich will meine Ruhe haben und habe nun wirklich keine Lust, mitten in der Nacht davon auch noch geweckt zu werden. Irgendwann muss das doch einmal enden.

Ich bin immer noch der Oberleser der Redaktion. Das ich gar nicht so vorankomme, wie ich eigentlich sollte, scheint momentan wohl irgendwie nicht zu interessieren. Ich liege schliesslich schon zehn Bücher zurück und immer kommen wieder neue hinzu. Wer liest diesen Schund bloss – ausser mir natürlich? Ich will mal wieder ein paar meiner eigenen Bücher lesen, aber dazu komme ich überhaupt nicht. Ärgerlich so was. Und was mache ich nur mit diesen ganzen Rezensionsexemplaren? Verkaufen ist wohl das einzig wahre. Verstopfen nämlich schon ein Regal.

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: