RSS

Wetten, dass die Sendung nicht mehr wiederkommen wird?

03 Dez

Heute läuft die erst einmal letzte Ausgabe von „Wetten, dass..?“. Ich vermute, dass es die letzte Ausgabe schlechthin sein wird und die Sendung nicht mehr wiederkommt. Wer soll denn schon nach Gottschalk kommen? Ich wüsste niemanden, denn Hape Kerkeling will es nicht machen. Wie er es schon 1992 nicht machen wollte, als Gottschalk die Show abgab. Da wurde dann Wolfgang Lippert als Ersatz für Gottschalk gefunden. Allerdings kein vollwertiger, weshalb die Sendung nicht mehr sehr in der Gunst der Zuschauer lag, weshalb 1994 Gottschalk zurückkehrte. Und nun steht das ZDF wieder vor diesem Problem. Die aussichtsreichsten Kandidaten lehnen ab, wie Kerkeling, Anke Engelke (ist nicht schade drum), Bastian Pastewka (würde nicht passen), Barbara Schöneberger (zum Glück), Pilawa (das beste, was er jemals gemacht hat) und ich weiss nicht wer sonst noch auf der Liste stand. Jetzt sind auf einmal Lanz und Kerner im Gespräch. Zwei Moderatoren, die nicht gerade für ihre Spontanität und Witzigkeit bekannt sind. Hat jemand von Lanz schon einmal einen Scherz gehört, der so ganz nebenbei lief. Das kann der doch überhaupt nicht. Allein seine Talkshow ist schon schlimm genug, weshalb ich immer wegschalte, wenn der irgendwo auftaucht. Solche Langweiler sind gar nichts. Soll es Frank Elsner doch wieder machen. Oder wie wäre es mit Cherno Jobatey? Der soll zwar irgendwie problematisch sein, habe ich gehört, aber der hat Verstehen Sie Spass? schon moderiert, also wird er das wohl auch hinkriegen. Und irgendwie witzig kann er auch sein. Ansonsten empfehle ich immer noch Sylvie van der Vaart. Wer Let’s Dance moderieren kann, kann das erst recht. Das sollte mal wirklich genau überlegt werden. Und besser als Michelle Hunziker sieht sie sowieso aus. Das ZDF hat über 300 Bewerbungen bekommen. Die meisten wurden als nicht ernsthaft abgetan. Jeder Hans und Franz dachte wohl plötzlich, er könne der neue Gottschalk werden. Ernsthafte Bewerbungen waren vielleicht zehn dabei. Das sind nicht einmal zehn Prozent gewesen, aber wer will schon dreissig Bewerbungen durchgehen, ob da der geeignete Kandidat dabei ist? Und am Ende empfehle ich den ZDF noch ein Casting. Allerdings geht es da ja auch nicht am Ende um können, denn oftmals wird ja so entschieden, wer einem sympathischer ist. Ich jedenfalls bin, genauso wie Alfred Biolek oder Bastian Pastweka, dafür, dass die Sendung eingestellt wird. Es sind dreissig Jahre gewesen und das ist jetzt genug. Fertig, Ende, aus. Am Ende war es doch eh nichts mehr, als ein Sofa mit Menschen, die irgendwelche Sachen gefragt wurden und zwischendurch mit Musik oder Wetten unterbrochen wurden. Wie wird Wetten, dass..? noch einmal genannt? Die längste Dauerwerbesendung, die es je im Abendprogramm gab. Ja, so ist es wirklich.

Habe ich letzte Woche nicht noch so über die Supermärkte geschimpft, die nur die alten Ü-Eier haben? Tja, ich muss mich jetzt korrigieren, denn nun gibt es wirklich überall die Stinker zu kaufen. Das freut mich natürlich, aber momentan habe ich meine Weihnachtseier. Die kann man auch wunderbar an einen Tannenbaum hängen. Aber ohne Inhalt, sonst brechen noch die Zweige ab. Aber dennoch habe ich mir ein paar Ü-Eier gegönnt. Vor allem will ich Puzzle abstauben. Mein neues Beschäftigungsfeld. Dürfte ja nicht so schwer sein. Und vielleicht ist auch mal ein Porsche dabei. Wackelbilder habe ich von denen schon.

Hoffenheim hat gestern schon wieder verloren. Ich frage mich so langsam, ob sie diesen Pezzazioli – oder wie er auch immer geschrieben wird – nicht hätten behalten sollen, denn schlechter als unter Stanislawski war die Mannschaft bei ihm auch nicht. Aber habe ich nicht gesagt, dass ein Verein sich ein Bein stellt, wenn er Stanislawski holt? Ja, ich habe es gesagt. Zwar ist Pascals Vorhersage, dass er nicht länger als bis Oktober machen würde, nicht eingetreten, aber ich frage mich, ob er denn die Winterpause übersteht. Wenn selbst Hopp schon von Abstieg spricht. Da liegt wirklich einiges im Argen. Angeblich ist Stanislawski von St. Pauli weggegangen, damit er irgendwann den HSV trainieren kann. Ich sage es mal so: Ein echter St. Paulianer würde niemals zum HSV wechseln. Eher umgekehrt. Das ist genauso wie mit 1860 und Bayern oder Werder und dem HSV. Wenn man bei dem einen Verein spielt, wechselt man garantiert nicht zum Feind. Aber so ist das ewige Talent nun einmal. Er wird in der Versenkung verschwinden. Schneller, als er es glaubt. St. pauli kann froh sein, dass er nicht mehr da ist. Vielleicht werden sie es irgendwann erkennen, so jedenfalls Pascals Hoffnung.

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 3. Dezember 2011 in Fernsehen, Film, Fußball, Kultur, Musik, Real life, Schauspieler, Serien, Sport

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Antworten zu “Wetten, dass die Sendung nicht mehr wiederkommen wird?

  1. Diedre Ambers

    5. Dezember 2011 at 15:04

    Deference to op , some superb selective information .

     
  2. Alan

    16. Dezember 2011 at 17:07

    Hey, ich bin mal so frei und schreibe mal was in deinen Blog. Sieht super aus! Ich bin auch seit einige Zeit mit WordPress beschaeftigt verstehe aber noch nicht alle Funktionen. Deine Seite ist mir da immer eine tolle Anregung. Weitermachen!

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: