RSS

Hoa oder Salvana – welcher Elefant macht das Rennen?

07 Apr

Gestern war mal wieder Karfreitag, was bedeutete, dass es ein Feiertag war und ich nicht zur Arbeit musste. Das ist das gute an einem Feiertag, der fest auf einen Tag, nämlich den Freitag, fixiert ist.
Und was heisst Karfreitag? Richtig, wir gedenken Jesus, der ans Kreuz geschlagen wurde. Und dann natürlich seiner Auferstehung, die drei Tage später erfolgt ist.
Wer jetzt sagt, dass ist bloss alles Schwachsinn, den lasse ich das sagen. Es kann durchaus so gewesen sein. Bloss dass Jesus Gottes Sohn gewesen ist, kann ich nicht glauben. Aber ich kann ja glauben, was ich will. Das muss jeder für sich halten, wie er will.
Für die meisten ist Ostern nur Kommerz, wie für mich. Es wird Süsskram aller Art angeboten und Eier boomen jetzt wie nichts.
Als ich heute morgen in einem Laden war, wurden dort sogar gefärbte Ostereier verschenkt. Das war mir dann doch wirklich zuviel.
Das Gute an Ostern ist, dass genau zwei Arbeitstage dafür draufgehen. Das heisst zwar für die Redaktion, dass wir vorgezogene Schlusstage und weniger Tage haben, um unsere Artikel zu schreiben. Aber das ist mir egal.
Jeder Tag, den ich nicht in der Redaktion sein muss, ist ein wunderbarer Tag. Wer meinen Blog schon öfters gelesen hat, wird wissen, warum ich das schreibe. Ich hasse meinen Job, aber immer noch besser als gar nichts. Aber glücklich bin ich damit wirklich nicht.

So, im Zoo Leipzig wird es spannend. Elefant Hoas Werte sind unter eins gefallen, was bedeutet, dass die Geburt in den nächsten Tagen stattfinden wird. Wie es also aussieht, werde ich meine Wette gewinnen.
Ich hatte ja mit Jenala gewettet, welche Elefantenkuh denn nun zuerst ihren Nachwuchs bekommt. Ich war für Hoa, während Jenala für Salvana war, die im letzten Jahr nach Hamburg zurückgekehrt ist. Beide Geburten sind für April angesetzt worden. Und nun sieht es so aus, als ob die „Katastrophe auf vier Beinen“ das Rennen machen wird. Und das auch noch so praktisch an Ostern. Da werden die Besucher dann ja strömen.
Sollen sie, ich bin vom Leipziger Zoo schon lange nicht mehr überzeugt. War ich ja früher schon nicht und hielt vieles für mehr Schein als Sein. Wird vielleicht durch die Doku anders aufgenommen, aber wenn man mal wirklich hinter die Kulissen blickt und alles, dann fragt man sich wirklich, was da in Leipzig eigentlich gemacht wird.
Beispielsweise hätte Salvana in Leipzig bleiben können, wenn ein gleichwertiger Ersatz gefunden worden wäre, wozu der Zoo Leipzig nicht in der Lage schien. Ich vermute mal, dass sie Hoa angeboten haben. Und Hoa ist nun wirklich kein gleichwertiger Elefant, die ist einfach nur eine Katastrophe. Und Hamburg hat schon einen Problemfall in der Herde, der eine Dauerbewachung braucht, da konnten sie Hoa nun wirklich nicht auch noch gebrauchen. Und so zog Salvana im letzten Jahr zurück nach Hamburg. Ein wenig traurig, denn sie musste ihre Mutter Saida in Leipzig zurücklassen. Und wer die beiden kannte, der wird wissen, wie dicke die beiden immer gewesen sind.
Saida wurde zu dem Elefantenbullen abgeschoben, das so genannte „Mala-Modell“ wurde bei ihr angewandt. Dieses Modell kommt aus Hamburg – jedenfalls ist es mir da nur bekannt. Dort wurde Mala – Jenalas Ersatzelefant – vor knapp zwanzig Jahren zum Elefantenbullen ins Gehege gesteckt. Meist verstehen die beiden sich auch und kommen gut miteinander aus, aber oft ist sie auch nur sein Punchingball. So wie vor einigen Tagen. Da hat Hussein sie wieder sehr malträtiert. Na ja, bald ist er weg. Aber ob besagte Mala mit ihren fast 50 Jahren dann mit dem neuen Bullen, der etwa 15 Jahre alt ist, zusammengesteckt werden soll? Eine denkbar schlechte Idee, vor allem wenn man das liest, was über den im Elefantenwiki steht.
Egal, ich sprach ja darüber, welche Elefantenkuh nun zuerst seinen Nachwuchs bekommt: Hoa oder Salvana. Ich scheine die Wette zu gewinnen, aber warten wir erst einmal ab, was passieren wird.

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 7. April 2012 in Blog, Dokumentation, Elefant, Fernsehen, Real life, Technik, Tiere, Zoo

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Antworten zu “Hoa oder Salvana – welcher Elefant macht das Rennen?

  1. susi sorglos

    22. April 2012 at 12:49

    ich glaube auch, dass hoa ihr kalb nicht töten wollte. außerdem habe ich im netz gefunden,dass indra´s/ salvana´s baby eine totgeburt war. siehe auf elefanten-news.de. gruss susi

     
  2. teufeltodundparanoia

    23. April 2012 at 12:47

    Danke für deine Neuigkeit, hatte mich schon gewundert, warum im Fernsehen sich darüber aausgeschwiegen wurde. Hätte ich wohl mal im web gucken sollen.

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: