RSS

Ei hass rosa – Ist das rosa Ü-Ei sexistisch oder nicht?

29 Aug

Seit dem 06. August gibt es nun das Ü-Ei für Jungen und ein rosafarbenes für Mädchen, wie ich bereits erwähnt habe (siehe hier). Und genau diese Geschlechterteilung heizt die Diskussionen an. Denn brauchen wir wirklich ein rosa Ü-Ei speziell für Mädchen? Sind wir bis jetzt nicht auch ohne ausgekommen in der mehr als 35jährigen Geschichte des Schokoladeneis mit Figureninhalt? Anscheinend nicht, sonst würde es das rosa Ü-Ei schliesslich nicht geben.
Marktforschungsergebnisse hätten Ferrero darauf gebracht, speziell ein Schoko-Ei für Mädchen herauszubringen. Ich frage mich nur, wer denn so etwas gefordert haben könnte. Bis jetzt hat sich doch explizit niemand beschwert, wenn da mal eine Serie drin war, die eher für Jungs ist. Ich erinnere mich, dass früher Autos, Baufahrzeuge und andere ähnliche Dinge drin gewesen sind. Hat das die Mädchen gestört? Also von meiner Schwester kam nie eine Beschwerde, aber die hat es auch eher wenig mit Mädchenkram. Prinzessinnen und rosa und Schminken ist ihr aus erst suspekt. Name ja, hietbei muss man beachten, dass Sofie auch erst 13 ist. Kann sich also alles noch ändern, obwohl ich das nicht glaube. Sie hat Disney-Filme geliebt, auch „Die Schöne und das Biest“ oder ‚Der Glöckner von Notre Dame“. Allerdings hat sie sich weder mit Belle noch mit Esmeralda identifiziert. Sie mochte das Biest und Claude Frollo. Aus psychologischer Sicht sind diese Figuren auch vielschichtiger als die weiblichen Haupfiguren.
Das rosa Ü-Ei gefällt Sofie nicht, zu viel rosa und so einen Mädchenkram wie Armbänder oder diese Winx-Feen mag sie nicht. Den Inhalt der Jungen Ü-Eier mag sie aber auch nicht. Sie findet die Figuren mehr als blöde. ‚Knödelköpfe‘ sagt sie dazu nur. Anscheinend wird diese Serie aber dennoch gekauft, denn die nächste soll genauso aussehen. Aber alles Gerüchte. Von Star Wäre oder Clone Wäre ist die Rede, die dann so aussehen wie die Crazy Connection-Figuren. Das ist für mich persönlich das Ende des Ü-Eis. Wer sich auch immer so was ins Regal stellt, muss schon hart im Nehmen sein. Wo sind nur die alten Figure hin bei denen es noch Spass machte, sie zu sammeln? Letztes Jahr die drei Hauptserien waren doch gar nicht schlecht. Und dann diese Enttäuschung. Schrecklich nenne ich diese Entwicklung nur.
Aber gut, ich schweife ab, schliesslich geht es um das rosa Ü-Ei.
Ja, es hat schon immer gefehlt, nicht wahr? Erinnern wir uns nicht an die mauligen Mädchenstimmen, die sich beschwerten, dass sie Jungen-Bockmist im Ü-Ei hätten? Was, nie so was gehört? Das ist aber seltsam. Scherz beiseite, Mädchen haben sich nie oder kaum über den Inhalt beschwert. Da wären es schon eher die jungen, wenn sie im Ei etwas vorfänden, was eindeutig zu rosa, zu mädchenhaft ist.
Ich kenne das aus meiner Kinder zeit ja auch. Als wir in der Grundschule das Thema hatten, womit die Eltern als Kind gespielt hätten und jemand sagte, sein Vater habe mit Puppen gespielt, dann haben wir den ausgelacht. Denn ein Junge spielt doch nicht mit Puppen. Aber da ist unsere Lehrerin schon dazwischengegangen und hat gesagt, dass das nicht schlimm sei. Aber so wird uns Kerlen doch bereits von klein auf beigebracht, dass wir nicht mit Puppen oder Mädchenkram zu spielen haben. Wir müssen uns schlagen, wer denn der stärkere sei, Fußball spielen und dazu noch Ritterspiele. Alles Sachen, wo war uns beweisen können. Aber beim spielen mit Puppen? Gott bewahre, da verweichlichen wir doch, werden eventuell schwul (diese Argumente habe ich wirklich schon gehört). Mein blöder Cousin hat mit Jungs-Puppen gespielt, was ich richtig dämlich fand. Denn was soll das? Bloss weil die sich Action-Puppen nennen, sind das immer noch Puppen. Für mich mit meinen 9 Jahren war das bloss eine Art Alibi Funktion, dass der mit Puppen spielen darf auch wenn er halt ein Junge ist, sind ja Action-Puppen. Dabei sahen die aus wie Kein, bloss ein paar Muskeln mehr.
Ich habe mit Puppen gespielt, hat sich niemand dran gestört, mein Bruder auch. Da haben wir auch einige Konflikte gelöst, die wir sonst nie gelöst hätten, denn dann waren wir ja nicht wir selbst, sondern eben die Puppe.
Erinnere mich noch gut an die Grundschulzeit, wo wir Werken hatten, dort sollten wir auch nähen und Bilder sticken. Einige Jungs haben sich geweigert, denn Mädchen Arbeit wollten sie nicht tun. Und wieso haben sich dann die Mädchen nicht beschwert, wenn wir gesägt, gebohrt oder sonstige Holzarbeiten gemacht haben? Die haben alles mit Freude gemacht, während der Grossteil der Jungs sich mädchenaufgaben verweigerte. Kann ich persönlich bis heute nicht verstehen, da es für mich nie s was gab wie, dass machen nur Mädchen, dass machen nur Jungs.
Gibt es nicht eine Firma, die Strickmützen herstellt, die nur aus Männern besteht? Und da sage noch einer, dass sei eine typische Frauentätigkeit.
Wenn man es genau betrachtet, so gibt es nun das rosa Ü-Ei, damit die Jungs nicht enttäuscht sind, wenn sie ein Armband oder solch eine Fee im Ü-Ei vorfinden. Denn so was ist ja total mädchenhaft und ein Mädchen sind sie nicht. Denn Mädchen könne sich mit Jungssachen arrangieren, Jungen mit Mädchenkram hingegen nicht. Dazu gibt es eben dieses Rollenbild vom starken Mann, vom Beschützer. Und so jemand kann doch weder rosa toll finden, noch Armketten, noch mit Puppen spielen.
Das rosa Ü-Ei wird es weitergeben, ob wir uns nun aufregen oder nicht. Denn gekauft wird es nächste Haupt Serie soll Barbie drin sein. Das ist doch wieder ein gutes Argument, dass Mädchen ein geredet werden soll, dünn sei schön. Diese Diskussion gibt es ja jetzt auch schon bei den winx-Feen. Aber nur diese Mädchen werden dünn-ist-toll denken, die keinen Rückhalt haben, kein Selbstvertrauen, kein Selbstbewusstsein besitzen.

So, dann noch einmal ganz was anderes. Rüsselorakel Mala hatte am Wochenende getippt, dass St. Pauli gegen Energie Cottbus verliert. Das ist eingetreten, sie verloren mit 2:0. Damit lag Mala bis jetzt nur einmal daneben. Das nächste Spiel hat sie noch nicht getippt, hat aber auch genug zu tun, die Gute. Schliesslich muss sie abnehmen, was heisst, dass sie Spaziergänge durch den Zoo Pairie Daiza macht. Wer Glück hat, sieht sie vielleicht mal. Aber ab 04. November hat der Zoo für ein halbes Jahr geschlossen. Jenala hält gar nichts davon, denn Mala brauche das Publikum und wenn sie die Besucher bloss beobachtet.
Köln hat ein weiteres Spiel verloren. Damit dürfte der Fehlstart geglückt sein. Im übernächsten Spiel geht es gegen den FC St. Pauli. Da konnte man doch einen Trainertausch vorschlagen.

Die Autofahrer hier in München sind doch wirklich das letzte. Da muss man wirklich aufpassen, dass man nicht um gefahren wird. Vor ein paar Tagen dann wieder so ein auto, samt Halter, der von den verkehrsregeln wohl auch noch nie etwas gehört hat. Der ist doch nicht alleine auf der Strasse. Also, wer das Auto sieht, sollte sich in Acht nehmen. Ist ein schwarzer Caravan, VW oder Audi. Kennzeichen für München, dann 0 und die Zahlen 7413. Also, gut aufgepasst, der Halter hält sich nicht immer an die Verkehrsregeln.

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: