RSS

Schlagwort-Archive: Computer

Wunderheilung! – Oder heilt die Zeit alle Fehler?


Ich kann es noch gar nicht fassen, aber mein PC läuft wieder. Seit fast einem Jahr habe ich ihn nicht mehr angeschaltet, da ich um meine armen Daten fürchtete, und nun funktioniert er wieder. Wunderheilung oder wie soll ich es nennen? Bei BIOS checksum Error kann ja wirklich alles sein, die BIOS-Batterie alle oder sonst ein Fehler in der Festplatte. Ich weiss jedenfalls nicht, was es gewesen ist. In der PCPraxis Ausgabe Mai 2012 war eine Rettungs-DVD beigelegt, die man nutzen sollte, wenn der PC sich selbst gecrasht hat. Mir also dieses teure Heftchen gekauft. (Ich bezeichne alles als teuer, was mehr als zwei Euro kostet – bei einer Zeitschrift) Dann noch mindestens eine Woche rumliegen gelassen, schliesslich ist da ja immer noch die Angst im Hinterkopf gewesen, ich kriege es nicht hin und alle Daten sind futsch.
Doch gestern nahm ich all meinen Mut zusammen, legte die DVD ins Laufwerk und gleich startete sie. Wie war das schön, bloss wurden dann so seltsame kryptische Dinge auf dem Bildschirm angezeigt. Ich solle Geduld haben, das war das einzige, was ich verstand. Aber dann ging es nicht weiter, eine Stunde lang bewegte sich kein Buchstabe mehr. Also ausgeschaltet, dann neu gestartet, dieses Mal die Fehlersuche genutzt. Da blieb das Programm bei 30% hängen, hatte zwei Fehler. Erneut ausgeschaltet. Beim dritten Anschalten bekam ich dann endlich den Rettungsbildschirm. Textdateien liessen sich lesen und öffnen, mehr ging. nicht. Schnellfehlersuche gemacht, alles in Ordnung gewesen. PC wieder ausgeschaltet und für ein paar Stunden in Ruhe gelassen, musste mich auch selbst auf die grosse Aufgab vorbereiten, die mich erwarten würde. Damit meine ich das Überspielen der Daten.
Neue Kraft gesammelt, PC eingeschaltet und dann habe ich aus Versehen den Punkt gedrückt, von Festplatte starten. BIOS-Bildschirm wurde mir angezeigt, wie ich Windows starten möchte. Wählte den normalen Modus. Und dann fuhr der PC hoch, zeigte mir eine Fehlermeldung an, dass Windows nach einem schwerwiegenden Systemfehler wieder ausgeführt wird. Was war Ch glücklich.
Meine erste Aufgabe: Das Programm löschen, das ich damals ausführte, als der PC mir völlig abstürzte. Danach den Stummfilm programmiert und schnell das Ding wieder ausgeschaltet.
Abends wieder an, Fehlermeldung kam erneut, sonst aber nichts. Film wurde aufgenommen, konnte Dinge einscannen. Heute morgen noch einmal angeschaltet. Fehlermeldung wird gar nicht mehr gezeigt. PC läuft wie nichts, als wäre nie etwas gewesen.
Ich bin unglaublich glücklich. Weiss zwar immer noch nicht, wie das eigentlich gehen konnte, aber ich freue mich. Der PC ist nun schon knapp neun Jahre alt, aber er hat alles, was ich brauche.
Ob es nun Selbstheilungskräfte waren oder die Rettungs-DVD von PC Praxis. Ich bin einfach nur froh, dass der PC wieder läuft.
Jenala hingegen hat nicht so viel Glück wie ich. Ihr Laptop läuft immer noch nicht und das mit dem Aufschrauben des Gehäuses hat auch nicht geklappt. Ihr fehlt der nötige Schraubendreher. Wirklich es Pech kann man da nur sagen. Denn sie will ihre Daten haben und die Programmek die darauf gespeichert sind. Ich empfehle einen Reparatur-Service. Dr doch noch den Ausbau der Festplatte. Ansonsten weiss ich nicht, was sie noch tun könnte. Einen neuen Laptop kaufen. Das wird wohl das einzige sein, was ihr noch helfen kann. Mit den Daten ist es so eine Sache. Aber bei ihr kann ich es verstehen, sie hat ihre ganzen Roman-Ideen und ihr halbes Leben auf dem Laptop gespeichert. Das will man natürlich haben.

Da in der Suchfunktion immer noch die Fragen auftauchen, was den Salvanas Jungtier macht, ob es schon da sei und wie denn nun das Bullenkalb von Lai Sinh heisst, werde ich das kurz noch einmal sagen.
Salvana hatte leider eine Totgeburt, nachdem sie über fünfzig Stunden in den Wehen gelegen hat. Lai Sinhs Sohn bekam am Freitag den Namen Assam. Was ich von der Namenswahl halte, kann man in mein Eintrag vor diesem hier lesen. Es ist der von 28. April.
Und dann möchte ich noch auf den bald erscheinenden Thriller „Die Rollen des Seth“ von Helen Dalibor aufmerksam machen. Innerhalb der nächsten zwei Wochen wird er erscheinen. Bitte also den Titel vormerken.

Werbeanzeigen
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Elefantenbaby für Salvana – Bald ist es da!


Es scheint sich in Hamburg wieder was anzubahnen. Das ist doch mal eine gute Nachricht.
Jenala ist schon ganz hibbelig. Als ihr Cousin gestern in Hamburg im Tierpark war, konnte er nicht ins Elefantenhaus. Warum? Tja, bei der letzten trächtigen Elefantenkuh hatten die Wehen eingesetzt. Bis jetzt ist aber noch nichts geschehen. Habe mal kurz bei Google-News und der dortigen Internetseite des Tierparks geguckt, aber es steht nach nichts von einem neuen Elefantenbaby. Immer noch ist nur von Lai Sinhs Bullenkalb die Rede. Also macht es Salvana immer noch spannend.
Es sollen sogar zwischenzeitlich mal wieder die Wehen ausgesetzt haben. Scheint wohl normal zu sein, so lange es kein Geburtsmarathon werden wird, wie bei Lai Sinhs erstem, das dann nach 26 Stunden leider tot zur Welt kam. Seitdem ist Lai Sinh bekannt dafür, dass die eigentlich Geburt bei ihr nur eine Viertelstunde dauert. Aber Salvana ist Erstgebährende, da dauert das meist immer etwas länger.
Allein ist sie wenigstens nicht. Sie kann in der Elefantenhalle umherlaufen, sich mal hinlegen oder auf die Unterstützung der anderen Herdenmitglieder hoffen. Wobei Jenala ja sagt, dass sie mit denen, mit denen sie in der Halle zusammen ist, nicht wirklich was zu tun hat. Vor Lai Sinh würde sie gerne mal abhauen, mit Yashoda hätte sie gar nichts Zutun, höchstens mit Kandy war sie zusammen. Aber wehe, es ging um die Rangordnng, da hat Salvana der jüngeren Kandy unmissverständlich klar gemacht, wer das Sagen hat. Am liebsten würde sie an der Box von Thura stehen, die sich nicht mit in der Halle befindet, da sie sich nicht mit Yashoda und deren Nachwuchs verträgt. Keine Ahnung, wieso. Ich erinnere mich noch an Bilder, wo Klein-Kandy und Klein-Thai miteinander gespielt haben. Aber das ist lange her. Erwähnter Thai lebt seit Juni 2010 in der ersten Jungbullen-WG Deutschlands, in Heidelberg.
Jenala schilderte auch, dass Salvana letzte Woche überhaupt kein Interesse an der Gruppe oder Lai Sinhs Jungtier zeigte. Sie stand immer nur bei Thuras Box, holte sich Futter, aber beim Jungtier stand sie nicht. Also warum ist se dann nicht bei Thura? Tja, die Frage aller Fragen, was wahrscheinlich damit zusammenhängt, dass Thura recht problematisch ist. Aber Jenala glaubt, dass sie Salvana gegenüber sich normal verhalten würde, schliesslich sei Salvana die Tochter von Thuras bester Freundin Saida. Kommt einem bekannt vor? Richtig, das erzählte ich bereits das letzte Mal. Ein bisschen Wiederholung muss sein, um es besser zu verstehen.
Jenalas Cousin, Jonas war wohl sein Name, hat gesagt, dass am gestrigen Tag immer wieder lautstarkes Brüllen aus dem Elefantenhaus gekommen wäre. Und zu seiner Überraschng hätte Shahruhk darauf geantwortet. Er schien sehr daran interessiert, was in der Halle vor sich ging. Soll früher auch immer mal mit Salvana über die Anlage gestreift sein, wenn sie wieder Schwangerschaftslaufen hatte. Und sie gab ihm ständig Contra, wenn er mal wieder frech war. Nun oebt er ja mit Shanti zusammen, der aus Hannover gekommen ist. Beide sollen nach Polen übersiedeln, wenn der neue Zuchtbulle von dort nach Hamburg gekommen ist. Dazu muss aber erst einmal der jetzige Zuchtbulle Hussen nach Belgien umziehen. Und das wird immer später. Also dann wohl im Herbst der neue Bulle. Jenala freut sich jedenfalls über den Tag, an dem der neue Zuchtbulle Thisiam noch nicht da ist. Und so hofft sie auch für ihren Ersatzelefanten, dass diese de leere Anlage beziehen wird und nicht zu dem „polnischen Franzosen“ gesteckt wird. Da hört sie nämlich vrschidene Versionen: Eine besagt, dass Mala zu Thisiam kommt, die andere besagt, Mala darf in die Mutter-Kind-Anlage ziehen. Fragt sich nun bloss, was nun stimmt. Ich weiss es nämlich nicht. Und Jenala erst recht nicht, sonst wäre sie nicht so besorgt.
Na ja, erst mal abwarten, was sich nun tut. Das kann sich alles den nächsten Minuten oder Stunden entscheiden. Und dann werden wir weiter sehen.
Über Hoa gibt es auch was zu berichten. Sie hat durch de Geburt etwa 230 Kilo verloren, ist noch genauso verfressen und wasserscheu wie vor der Geburt auch. Dennoch ist nicht zu übersehen, dass sie immer noch traurig ist. Die alte Fröhlichkeit ist noch nicht zurückgekehrt.
Im Übrigen sage ich immer noch, dass Hoa nicht absichtlich He Kind getötet hat. Ihre Tritte waren nur zu kräftig, ansonsten hat se es ja richtig gemacht. Elefantenmütter tretten ihr Neugeborenes, um den Kreislauf n Schwung zu bringen und es zum Aufst zu animieren. Das mag brutal aussehen, ist es aber nicht. Auf Planetopia haben sie am Montag die Geburt von Lai Sinhs Bullenkalb gezeigt. Ganz am Ende, nach dem ganzen Geplänkel ist die Geburt zu sehen. Lai Sinh steht auf der Schräge, die dann ihr Kind heruntersaust. Bei Thura ist das genauso abgelaufen, nur Yashoda hat sich eine Sandkuhle gebaut gehabt, aber vielleicht kennt die das eben so aus Indien.
All Elefanten in der Halle waren beteiligt. Alle? Nein, Salvana hielt schon bei Thura an der Box auf Nr kam keine einzige Sekunde. Ich finde, genauso wie Jenala, dass das doch schon alles sagt. Salvana hat mit dieser Gruppe nichts am Hut.
Ihr kennt ja alle mein Problem mit meinem PC: BIOS Checksum Error und so weiter. Tja, könnte eine leere Bios-Batterie sein, aber ich versuche es jetzt ja mit einem Linux-Rettungssystem. Mal sehen, ob das was bringt. Aber ich kann wenigstens noch was tun, denn Jenalas Laptop sagt überhaupt keinen einzigen Piep mehr. Nur ein schwarzer Bildschirm und sonst nichts. Hat ihren Laptop ganz normal benutzt und am nächsten Tag schaltet sie ihn ein und nichts geht mehr. Sie dachte erst einmal an einen kaputten Bildschirm, also externen Monitor angeschlossen, aber auch da tat sich nichts.
Ihren Roman hat schon bis auf wenige Kapitel anderweitig gespeichtert. Aber ihr ganzes Tagebuch ist da drauf und natürlich ihre Notizen für den Roman, sprich Recherchen. Das ist nun ganz schön ärgerlich. Kann ich gut nachvollziehen, denn auch ich bin auf mene Daten angewiesen. Erinnert mich übrigens daran, dass ich mal wieder meine Daten speichern sollte, extern natürlich. Mein Laptop ist schliesslch auch nicht mehr der jüngste. Aber mir immer noch der liebste, wie Regina immer sagt.
Wie es aussieht, muss Regina mal den Heizlüfter reinigen und Wärmeleitpaste hinzufügen. Wusste überhaupt nicht, dass es so was wie Wärmeleitpaste überhaupt gibt. Wenn es schlimmer kommt ist die Grafikkarte Schrott. Und ganz schlimm kommt es, wenn es das Mainboard sein sollte, dann kann sich Jenala einen neuen Laptop kaufen. Ein Mainboard kostet nämlich bis zu 400 Euro. Und für das Geld gibt es heutzutage schon einen neuen Laptop von Aldi.
Mal sehen, was sie machen wird. Am Ende wohl noch die Festplatte ausbauen. Ich kann bloss hoffen, dass ihr Cousin sich dabei nicht einmischt, sonst ist das Ding schneller Schrott als Jenala das selbst tun könnte.

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten…


„München hat Arthrose.“
„Die Stadt? Wie geht das denn?“
„Ich meine die Katze unserer Nachbarin, die heisst München.“
(Sachen gibt’s, die gibt es gar nicht. Nun werden schon Tiere nach Städten benannt.)

Ich weiss wirklich nicht, was WordPress eigentlich gegen mich hat. Ich drücke auf publizieren und was passiert? Es wird gespeichert. Und ich merke das nicht. Bloss weil ich jetzt mal einen Blick auf die Anzahl der Artikel geworfen habe und da immer noch 101 stand, ist es mir dieses Mal aufgefallen. Ich weiss einfach nicht, was das zu bedeuten hat.
Letzte Woche war es auch ganz komisch. Jenala war hier gewesen, um sich am Jubiläumstag in Hellabrunn zu tummeln. Für den Eintrag im Blog ihres Ersatzelefanten hatte sie meinen Laptop benutzt. Und als ich dann Worspress aufmache, steht auf meiner Seite plötzlich, dass mir auch Jenalas Blog gehört. Was war da denn vorgegangen? Auf einmal hatte ich drei Blogs. Ich konnte sogar die ganzen Artikel und Einstellungen ihres Blogs mir ansehen. Als ich ihr das schrieb, war sie recht verwundert, da sie meine Blogs nicht sah. Nun ist es wieder weg und ich habe meine zwei Blogs allein. Aber seltsam war das dennoch. Aber WordPress traue ich nun alles zu. Der Anbieter selbst wird nichts dafür können, nur irgendwie hat man mich ausgesucht, um all den Unbill zu erhalten, den es geben kann.

Heute ist der 50. Jahrestag des Mauerbaus. Am 13. August 1961 wurde damit begonnen, die DDR von der Bundesrepublik abzusperren, oder die Bundesrepublik von der DDR auszusperren. Auf alle Fälle wurde die Mauer gebaut, damit nicht noch mehr DDR-Bürger flohen. Sonst wäre am Ende aus den SED-Funktionären niemand mehr dagewesen. Alle wären sicherlich nicht geflohen, aber es wäre erheblich leerer geworden. Und so musste diese Mauer errichtet werden, die zum Symbol der Teilung wurde. Warum dann aber nicht dieser Tag zum Staatsfeiertag der Bundesrepublik wurde, weiss ich nicht.  – Falls sich jemand wundert: Ich schreibe nicht BRD, denn dies ist bis heute noch verpönt, in Schleswig-Holstein sogar verboten. Die DDR hatte diese Abkürzung erfunden.
Monate zuvor hatte Ulbricht noch auf eine völlig harmlose Frage geantwortet, dass keine Absicht bestehe, eine Mauer zu errichten. Das war gar nicht gefragt worden. Also bestand doch die Absicht, er hatte sich verraten und niemandem ist es wirklich aufgefallen.
Nicht einmal dreissig Jahre stand die Mauer und ist heute dennoch immer noch ein Symbol für die Teilung Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. In aller Welt sind heute die Mauerstücke verstreut. Und in den Köpfen mancher besteht die Mauer fort.

Glaubt man es, aber Deutschland hat doch tatsächlich Brasilien besiegt. Es hätte auch ein 3:0 sein können, wenn Neuer nicht gepatzt hätte. Bei Elfmetern ist er sowieso rettungslos verloren. Aber heisst es in einer Untersuchung nicht auch, dass die Torhüter in die Ecke springen, wo sie es vermuten? Die achten nicht auf den Fuss, nicht auf den Anlauf des Schützen. Die springen einfach in eine Ecke. Und wenn sie Glück haben, ist es sogar die richtige.
Podolskis Stern geht wohl endlich unter. Das hoffe ich ja seit 2004, aber nichts geschieht. Der hat noch nie etwas gekonnt, ausser „klug“ reden wie ihm das Maul gewachsen ist. Gomez hat auch nichts gebracht, was aber an der Spielweise lag. Erinnern wir uns doch einmal an Bierhoff. Der brauchte auch immer seine Bälle, und wenn er die nicht bekam, brachte er nichts. Und so ist es auch bei Gomez. Der braucht seine Bälle, und wenn er die nicht bekommt, zeigt er keine Leistung und schiesst keine Tore. Deutschland hat gewonnen, auch wenn ich damit nun wirklich nicht gerechnet hätte. Ein Unentschieden war aus meiner Sicht schon gut, aber so ist es ja noch besser. Brasilien scheint in der Krise zu stecken, wo sie auch noch mindestens die nächsten Jahre bleiben können. 2014 auch keinen WM-Sieg, der müsste eigentlich Deutschland gebühren. Wieder diese elenden Zahlenspielereien, die ich mir da ausgedacht habe. Bis jetzt hatte ich ja nicht recht.
Apropos: Spanien hat gegen Italien verloren. Ich wollte es nicht glauben, als ich das las. Das schwache Italien hat es geschafft, das starke Spanien zu besiegen. Ist damit die Macht Spaniens gebrochen? Wir werden es ja sehen.
Herausragend bei Deutschland war Mario Götze, der ja schon letzte Woche gegen den HSV sehr gut gespielt hat. Da hat noch jemand das Können und die Lust am Fussball spielen. Aber interessant ist es doch, dass der HSV Götze hätte kaufen können. Und sie haben es nicht getan. Da sieht man doch wieder einmal, dass der Verein einfach keine Augen für Talente hat. Bierhoff ist beim HSV ja auch nichts geworden. Wer ist beim HSV eigentlich geworden? Ich kann mich da an niemanden erinnern.

Die USA ist einem Staatsbankrott noch mal so von der Schippe gesprungen. Aber irgendwann wird er wohl doch kommen, zudem China sich schon eingemischt hat. China ist der Hauptschuldner der USA, glaubt man das? Ich konnte es nicht fassen, als ich davon erfuhr. Wenn wir nicht aufpassen, wird China irgendwann die ganze Welt regieren. Welch ein Alptraum, könnte an schöne neue Welt erinnern.

Wer Jenalas Blog über ihren Ersatzelefanten kennt, wird wissen, dass besagte Kuh sich ab und an über eine ihrer Artgenossinnen aufregt, da diese ein „Ködelriecher“ sei. Und nun hat Jenala herausgefunden, dass ihr Ersatzelefant, auch zu dieser Fraktion gehört. Sie ist ein genau so elender Ködelriecher wie all die anderen Elefanten auch. Ich habe ja nie dran gezweifelt, schliesslich machen das alle. Wobei es natürlich auch noch die Fraktion „Ködelwühler“ oder „Po-Loch-Riecher“ gibt. Bei Jenala lernt man nie aus, wie sie die ganzen Elefanten unterscheidet. Unter den Ködelwühlern sind die Jungtiere übrigens anzutreffen, die auch selbige fressen, um die nötigen Bakterien für ihren Darm zu bekommen. Also nicht eklig, sondern in der Natur so vorgesehen. Aber wir dürfen die Elefanten nicht als Menschen sehen, und deshalb sind alle „Ködelriecher“.

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Bundesliga, die 49te


Mein Computer gibt immer noch keinen Mucks von sich, was einfach daran liegt, dass ich mich nicht dazu durchringen kann, ihn überhaupt noch anzuschalten. Es gibt Datensicherungsprogramme, wie das mir empfohlene Knoppix. Ich habe mir die Internetseite auch mal angeschaut, aber was mache ich damit? Auf eine CD überspielen und dann hoffen, dass der Computer die CD erkennt und das Programm selbständig beginnt? Ich weiss wirklich nicht, was ich machen soll. Nicht das mir die Daten nicht wichtig wären, und wenn ich was aufnehmen will, ist es schon nervig, dass der Computer nicht zur Verfügung steht. Ansonsten lässt sich der Rest auch mit dem PC erledigen. Sogar den Drucker habe ich nun installiert, was mich wieder jede Menge Zeit gekostet hat.

Ewig hat es nun gedauert, Mubarak versuchte einen auf krank zu machen bzw. versucht er es immer noch. Schliesslich wurde er im Krankenbett in den Gerichtssaal geschoben. Was für ein absurdes Bild. Wobei mir dabei gerade einfällt, dass man von Mladic lange nichts mehr gehört hat. Der macht ja auch einen auf krank, dass er psychisch dem Ganzen nicht gewachsen sei. Wenn die eigene Tochter sich umbringt, weil sie mit den Taten des Vaters nicht länger leben will, ist es schon schwer, das zu akzeptieren. Mladic soll immer am Grab seiner Tochter gewesen sein.
Aber zurück zu Mubarak. Der wird ja nicht allein angeklagt, wobei er natürlich der prominenteste Angeklagte ist. Ob es wirklich was bringt, einen 80jährigen noch zu verurteilen? Und was wird überhaupt aus Ägypten? Seit Mubarak weg ist, hat sich nicht wirklich was getan. Das Militär herrscht und wenn es Proteste in Kairo gibt, werden die niedergeschlagen. Da ist der Teufel wohl wirklich mit dem Beezelbub ausgetrieben worden. Man hätte sich Besseres für die Menschen in Ägypten gewünscht, gerade wo sie so sehr für eine Demokratie gekämpft haben.
Dabei fällt mir wieder mal Libyen ein. Lange nichts vo Ghaddafi gehört. Gibt es den überhaupt noch? Wenn, hört man eher was aus Syrien. Von Ghaddafi selbst nicht, nur von den Rebellen, wo einer der Anführer umgekommen ist.

Die Bundesliga hat gestern begonnen. Dortmund gegen den HSV hiess es. Der HSV scheint wohl der Lieblingsverein der Leute zu sein, die den neuen Spielplan aufstellen. Denn in den letzten Jahren war der HSV öfters mal der Gegner des Deutschen Meisters der Vorsaison.
Anfangs dümpelte das Spiel ja ein wenig dahin, wobei da schon der HSV nicht besonders mit herausragender Leistung grenzte. Und dann entschied der BVB innerhalb von 12 Minuten das Spiel. Ins Spiel fand der HSV erst, als Jansen eingewechselt wurde. Kurz danach fiel auch der Anschlusstreffer. Dennoch reichte es nicht, Dortmund schoss noch ein weiteres Tor. Nicht, das ich mich darüber nicht freuen würde. Der HSV ist irgendwie kein Verein, den man mögen kann. Zwar Bundesligadino, aber auch wirklich unsympatisch, werden da nur noch durch die Bayern getoppt.
Ich hatte bei der Berichterstattung ja mit Beckmann oder Delling gerechnet, aber warum muß das ausgerechnet Matthias Opdenhövel sein? Den habe ich damals bei Sat.1 schon nicht gemocht. Fehlt nur noch Bommes, dann ist die Sportschau wirklich grauenhaft. – Allerdings macht der ja schon die Sonntagsausgaben. Keine Ausstrahlung haben, aber dafür Vitamin B. Geht das auch anders? – Können das nicht andere werden? Aber wen gibt es da schon? Mir fällt niemand ein.

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Warum reden wir eigentlich über diesen Wahnsinnigen?


Denn genau das hat er doch gewollt, als er sich widerstandslos festnehmen liess nach seinem Amoklauf oder wie man den Anschlag auch immer bezeichnen will.
Jedenfalls waren es weder Al-Qaida noch irgendwelche anderen islamischen Terroristen. Nein, es war ein Norweger, der mit seinem Land und vor allem mit einer Partei nicht zufrieden war. Neun Jahre hat er auf diesen Tag hingearbeitet. Nichts deutete darauf hin, dass es zu so etwas kommen würde. Und so ist es dann gekommen, wie es kam: Das Osloer Regierungsviertel sieht aus wie ein Schlachtfeld und das Ferienlager wurde zum Ort ohne Widerkehr. 93 Tote sind es bislang, einige werden noch vermisst.
Dieser selbsternannte Kreuzritter – ich glaube nicht, dass er wirklich weiss, was ein Kreuzritter ist. Kennt wahrscheinlich nur das, was so in etwa über die mittelalterlichen Kreuzritter bekannt ist, dass sie für ihren Glauben kämpften und Jerusalem von den Ungläubigen befreien wollten. Was im übrigen ein Papst namens Urban II. angezettelt hat. Alles Verrückte, damals wie heute. Aber in unserer heutigen Zeit, wer glaubt das denn noch.
Und natürlich glasklar, dass der Attentäter sich als nicht schuldig bezeichnet. Schliesslich wollte er ja nur sein Land und Europa retten. Und der wahre Schuldige ist natürlich die Partei von Stoltenberg, da die es nciht geschafft habe, die Muslime aus dem Land zu vertreiben, sondern sie auch noch hineingeholt habe. Selten so was gehört. Aber da spricht jemand, der von sich und „seiner Aufgabe“ sehr überzeugt ist. Wobei er ja jetzt auch davon redet, dass es noch mehr als ihn geben würde, die das geplant hätten. Der grösste Witz ist ja, dass er sagte, er wolle nicht so viele Menschen wie möglich töten wollte. Warum hat er dann überhaupt getötet? Weiss er vielleicht selbst nicht.
Hat jemand mal ein paar Sätze aus diesem Manifest gelesen, wenn sie irgendwo in einer Zeitung oder im Videotext standen? Das erinnert mich doch an Hitlers Buch „Mein Kampf“. Das war auch so ein Propaganda-Wirrzeug. Nicht über 1500 Seiten stark, aber da stand genauso viel Unsinn drin, wie in diesem Manisfest drinstehen wird.
Ist es nicht hinterhältig, dass der Attentäter sich als Polizist verkleidete und dann den Jugendlichen in den Rücken schoss? Wer jemandem in den Rücken schiesst, ist feige, da er seinem Opfer nicht in die Augen sehen kann. Und wenn es einen nicht sieht, ist es doch gleich viel leichter.
Und dann ergibt er sich einfach so. Hätte sich ja genauso gut auch in die Luft sprengen können. Doch nein, er möchte weiterleben, damit er sich erklären kann. Er will seine Thesen verbreiten, was er natürlich nicht kann, wenn er tot ist.
Ich bin ja nicht dafür, jemanden einfach zu töten. Aber hier wäre es das beste gewesen, wenn der Attentäter einfach erschossen worden wäre. Zwar wäre er zu einer Art Märtyrer stilisiert worden, aber er hätte kein weiteres Unheil mehr anrichten können. Und genau das kann er jetzt, wo er in Haft sitzt, wo er verurteilt werden wird. Lebendig ist er viel gefährlicher, als wenn er tot wäre. Aber bevor sich das jetzt so anhört, dass ich ihn gerne tot sehen würde, höre ich mit meiner DIskussion auf. Sonst wird noch ein falsches Licht auf mich geworfen, denn ich will ihn keinesfalls tot sehen. Ich sage nur, dass es besser gewesen wäre, wenn er erschossen worden wäre. Könnte jeder Psychologe sagen.
Aber wenn das jeder so machen würde. Sagen wir, jemand ist auf die CDU nicht gut zu sprechen. Also erst einmal die Regierung danieder machen und sich dann an den jungen Christdemokraten rächen? Das geht doch wohl auch anders. Aber Mord ist ja so einfach. Als ob Blut alles lösen würde. Wozu kann man demonstrieren, wozu gibt es die Redefreiheit?

Mit meinem PC bin ich immer noch nicht weiter. In der Redaktion kann mir auch keiner helfen, nicht einmal von den Technikern. Denn wir arbeiten hier alle mit Macs. Und die gehen bekanntlich nicht kaputt, bekommen nicht einmal einen Virus. So toll sind die, aber was nützt es mir. Ich will meinen PC wieder zum laufen bringen, aber BIOS hat etwas dagegen und ich weiss nicht, was ich tun soll. Worum es geht? Das steht im vorherigen Eintrag. Ich will es nciht noch einmal schildern.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 25. Juli 2011 in Blog, Fernsehen, Real life, Technik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Von BIOS-gestörten Computern und schielenden Beutelratten


Angesichts dessen, was in Norwegen passiert ist, ist mein Problem völlig unwichtig. Für mich persönlich natürlich weniger, aber das ist nun einmal so. Man ist sich immer selbst der nächste, weshalb einem die eigenen Probleme nähergehen als die fremder Menschen oder Nationen.
Gestern ereignete sich im Regierungsviertel in Norwegens Hauptstadt Oslo eine ziemliche Bombenexplosion. Als ich später Bilder davon sah, dachte ich, dort wäre Krieg gewesen, denn genau so sah es aus. Wie eben ein Schlachtfeld nach mehreren Bombeneinschlägen. Und das in einer europäischen Stadt. Was auch immer das war, daran sieht man, wie schnell etwas passieren kann. Wie schnell so eine Bombe solch eine Verheerung anrichten kann. Es ist schrecklich. Und damit nicht genug. Nach der Bombenexplosion wurde auch noch ein Ferienlager heimgesucht. Tote und Verletzte wohin das Auge blickt. Wer das nun war? Al-Qaida? Bin Laden? Nordkorea? Was wissen wir schon? Jedenfalls ist nun die Terrorismusquote in Europa wieder erhoben worden. Man kann wirklich froh sein, wenn nichts weiter passiert. Gut, ich mag nur in München leben, aber das ist immer noch die drittgrößte Stadt Deutschlands.
Und obwohl nicht schön ist, was dort passiert ist, ist es mir doch indirekt ziemlich egal. Denn ich habe ein ganz anderes Problem. Mein PC hat den Geist aufgegeben. Und ich weiß wirklich nicht, was ich tun soll, um meine Daten zu retten, denn einzig darum geht es.
Ausgelöst habe ich das nicht einmal selbst, sondern Regina. Wir nutzen den PC beide. Und anscheinend hat sie da doch wirklich ein paar Spiele installiert. Jedenfalls spielte sie gerade eines dieser Programme, als plötzlich ein komplett blauer Bildschirm zu sehen war. Was das heisst, kann sich ja jeder vorstellen. Irgendein schwerwiegender Fehler hat den Computer heimgesucht. Ich habe dann den PC ausgeschaltet, schliesslich ging ja gar nichts mehr. Dann wieder angemacht. Der PC fuhr hoch, aber während des hochfahren fuhr er noch einmal hoch. Dann kam eine Fehlermeldung, dass irgend etwas an der Konfiguration geändert worden sei. Windows wurde gestartet. Aber während des Hochfahrens kam nichts mehr, nur ein schwarzer Bildschirm und ein immer wiederkehrendes Piepen. Also bloss den PC aus. Heute morgen habe ich ihn wieder angeschaltet. Dieses Mal kam sogar ein Bild, allerdings mit einer unschönen Nachricht, zudem gibt er jetzt ein nervtötendes Piepen von sich. Und ich habe keinerlei AHnung, was ich eigentlich tun muss, damit der PC wieder läuft und ich vor allem meine Daten habe. Gebe hier mal den Text an, damit jeder weiss, was ich meine:
BIOS ROM checksum Error
Detecting floppy drive A media…
Drive A error. System halt

Weiss da irgendjemand, was ich tun muss, um den PC wieder zum Laufen zu bringen? Bin um jede Hilfe dankbar.
Und wieso will der mein Diskettenlaufwerk haben. Eigentlich ist da doch gar keines dran. Habe nur mal eines extern installiert, aber das ist nur dran, wenn ich es wirklich brauche. Und das ist seit hundert Jahren nicht mehr der Fall gewesen.
Mal wieder zurück zur Tagespolitik. Die elektronische Lohnsteuerkarte und das dazugehörige ELENA-System sind nun abgeschafft worden, und dass, bevor die elektronische Lohnsteuerkarte überhaupt in Aktion treten konnte. Ich habe diesem ELENA-System nie vertraut, dass immer auf meinem sogenannten Verdienstnachweis – welch ein dämliches Wort – zu finden ist. Das war wohl nix mit Elena. Mal sehen, was als nächstes kommt.

Wenn man im Sommer in Leipzig ist und Lei jemanden für die Gartenarbeit sucht, sollte man möglichst reissaus nehmen. Doch mir ist es leider nicht gelungen. Und so hatte ich am Ende am ganzen Arm Brennesselquaddeln. Und obwohl das jetzt schon einige Tage her ist, spüre ich immer noch ein leichtes brennen. Nicht, dass ich empfindlich wäre, aber es ist doch schon komisch, wenn man erst die Quaddeln hat und dann rote Punkte zurückbleiben, wo man diese Quaddeln hatte. So schlimm habe ich noch nie auf das Nesselgift reagiert.
Von Leipzig nur kurz etwas, werde das nächste Mal etwas ausführlicher sein, denn momentan geht mir mein PC ab, was man eventuell nachvollziehen kann. Es war noch relativ leer, als ich in die Gondwanahalle ging, selbst Horschte hatte ich keinen Besuch abgestattet, obwohl mich mein erster Weg immer zu ihm geführt hatte. Ich muss sagen, dass die Halle wirklich schön geworden ist. Ganz anders, als die Tropenhallen, die ich sonst in Zoos gesehen habe. Dies ist wirklich ein Bauwerk der Superlative, anders kann man es nicht nennen. Man ist begeistert, wenn man es sieht und wenn man sich im Inneren befindet, ist man sprachlos. Die Bootsfahrt ist kurzweilig, natürlich muss man auch dort Schlange stehen. Und die schielende Beutelratte habe ich auch gesehen. Eventuell ist das Heidis Schwester gewesen. Die schielt auch und hat Übergewicht. Bloss das Männchen nicht, dass ist ganz dünn. Und hat öfters mal das nachsehen. Habe jetzt wirklich nicht den Nerv, darüber zu reden. Mir geht mein PC einfach nicht aus dem Kopf, denn wie bekomme ich die Daten dort runter? Und warum habe ich nie ein Backup gemacht?

 
2 Kommentare

Verfasst von - 23. Juli 2011 in Blog, Real life, Technik, Tiere, Zoo

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

White Christmas


Das Lied, das eigentlich nur Bing Crosby zu singen scheint, ist momentan aktueller als man denkt. Überall liegt Schnee und nichts geht mehr. Züge und Flüe fallen aus. Ich bin echt froh, keinen Flug auf die Malediven gebucht zu haben. Nicht das ich da unbedingt hinwollte, aber mal angenommen, ich hätte einen Flug gebucht, dann würde ich jetzt auf dem Flughafen festsitzen und nicht vom Fleck kommen. Und man glaubt es doch nicht, dass in unserer heutigen Zeit so etwas wie ein Schneechaos ausbrechen kann. Schnee legt Flughafen lahm, oder aber Vulkanasche legt Flugverkehr lahm. Wie klingt das denn? Völlig absurd und dennoch ist es so.
Aber wegen dem Schnee habe ich mich heute beinahe hingelegt. Ich bin in der Mittagspause kurz zum Discounter. Und ich passe immer auf, dass ich mit nassen Sohlen mich nicht zu schnell fortbewege. Aber selbst das nützte mir hier nicht viel. Ich gehe in den Laden rein und falle beinahe nach hinten, weil der Boden so nass ist. Ich wäre voll in die Scheiben der Glastüren geknallt und sehr wahrscheinlich hätte ich mir dann auch noch den Hals in den Glastüren gequetscht. Ich bin seit einer Folge von „Dead like me“ ein wenig Drehtür und Glastür geschädigt. Da kann man sich schneller das Genick brechen, als man glaubt. Aber ich konnte irgendwie noch mein Gleichgewicht halten und so flog ich nicht auf die Schnauze oder besser gesagt, landete wie eine Schildkröte auf dem Rücken. Aber der Schreck sass mir dennoch in den Gliedern. Aber nicht weiter darüber nachdenken, sondern bloss froh sein, dass ich so einen guten Gleichgewichtssinn habe.
Bin ja fleissig damit beschäftigt, die Filme in ein Format umzuwandeln, damit Lei sie sich ansehen kann. Aber das ist nervig und mühsam. Ich habe drei verschiedene Programme, um die Filme umzuwandeln. Das eine geht recht schnell, allerdings muss ich die Bildgrösse manuell einstellen und es gibt nicht alle Grössen. Also muss dann ein weiteres Programm zur Hilfe kommen. Aber für das brauche ich erst einmal die Daten der Bitrate. Und dafür ist dann das dritte Programm. Eine nervige Angelegenheit.
Zu allem Überfluss spinnt mein PC weiterhin, auch wenn er nun nicht mehr einfach neu hochfährt. Das hat er ja monatelang gemacht und mich in den Wahnsinn getrieben. Aber seitdem er während des erneuten Hochfahrens noch einmal neu startete und dann mitten in einer Aufnahme auch auf diese Idee kam, ist es nicht mehr vorgekommen. Dafür habe ich nun ein neues Problem. Nun sind auf einmal alle Programme verschwunden, ich kann nicht einmal mehr normal herunterfahren. Es gibt nur Benutzer wechseln oder abmelden. Und Programme, Festplatten oder Ordner gibt es überhaupt nicht mehr. Ich beende den PC dann durch den Einschaltknopf. Wenn ich den kurz drücke, fährt er auch runter. Dann warte ich kurze und schalte den PC wieder an. Und es ist, als ob nichts geschehen wäre. Verstehen tue ich es nicht. Aber der PC macht auch so komische Geräusche. Das scheint die Festplatte zu sein, denn wenn man die hört, dann ist nicht mehr weit bis die Festplatte ihr Leben aushaucht. Bis dahin sollte ich meine gesamten Daten extern speichern. Wozu habe ich denn eine externe Festplatte? Die aber leider auch schon fast voll ist.

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,