RSS

Schlagwort-Archive: Mord

Warum reden wir eigentlich über diesen Wahnsinnigen?


Denn genau das hat er doch gewollt, als er sich widerstandslos festnehmen liess nach seinem Amoklauf oder wie man den Anschlag auch immer bezeichnen will.
Jedenfalls waren es weder Al-Qaida noch irgendwelche anderen islamischen Terroristen. Nein, es war ein Norweger, der mit seinem Land und vor allem mit einer Partei nicht zufrieden war. Neun Jahre hat er auf diesen Tag hingearbeitet. Nichts deutete darauf hin, dass es zu so etwas kommen würde. Und so ist es dann gekommen, wie es kam: Das Osloer Regierungsviertel sieht aus wie ein Schlachtfeld und das Ferienlager wurde zum Ort ohne Widerkehr. 93 Tote sind es bislang, einige werden noch vermisst.
Dieser selbsternannte Kreuzritter – ich glaube nicht, dass er wirklich weiss, was ein Kreuzritter ist. Kennt wahrscheinlich nur das, was so in etwa über die mittelalterlichen Kreuzritter bekannt ist, dass sie für ihren Glauben kämpften und Jerusalem von den Ungläubigen befreien wollten. Was im übrigen ein Papst namens Urban II. angezettelt hat. Alles Verrückte, damals wie heute. Aber in unserer heutigen Zeit, wer glaubt das denn noch.
Und natürlich glasklar, dass der Attentäter sich als nicht schuldig bezeichnet. Schliesslich wollte er ja nur sein Land und Europa retten. Und der wahre Schuldige ist natürlich die Partei von Stoltenberg, da die es nciht geschafft habe, die Muslime aus dem Land zu vertreiben, sondern sie auch noch hineingeholt habe. Selten so was gehört. Aber da spricht jemand, der von sich und „seiner Aufgabe“ sehr überzeugt ist. Wobei er ja jetzt auch davon redet, dass es noch mehr als ihn geben würde, die das geplant hätten. Der grösste Witz ist ja, dass er sagte, er wolle nicht so viele Menschen wie möglich töten wollte. Warum hat er dann überhaupt getötet? Weiss er vielleicht selbst nicht.
Hat jemand mal ein paar Sätze aus diesem Manifest gelesen, wenn sie irgendwo in einer Zeitung oder im Videotext standen? Das erinnert mich doch an Hitlers Buch „Mein Kampf“. Das war auch so ein Propaganda-Wirrzeug. Nicht über 1500 Seiten stark, aber da stand genauso viel Unsinn drin, wie in diesem Manisfest drinstehen wird.
Ist es nicht hinterhältig, dass der Attentäter sich als Polizist verkleidete und dann den Jugendlichen in den Rücken schoss? Wer jemandem in den Rücken schiesst, ist feige, da er seinem Opfer nicht in die Augen sehen kann. Und wenn es einen nicht sieht, ist es doch gleich viel leichter.
Und dann ergibt er sich einfach so. Hätte sich ja genauso gut auch in die Luft sprengen können. Doch nein, er möchte weiterleben, damit er sich erklären kann. Er will seine Thesen verbreiten, was er natürlich nicht kann, wenn er tot ist.
Ich bin ja nicht dafür, jemanden einfach zu töten. Aber hier wäre es das beste gewesen, wenn der Attentäter einfach erschossen worden wäre. Zwar wäre er zu einer Art Märtyrer stilisiert worden, aber er hätte kein weiteres Unheil mehr anrichten können. Und genau das kann er jetzt, wo er in Haft sitzt, wo er verurteilt werden wird. Lebendig ist er viel gefährlicher, als wenn er tot wäre. Aber bevor sich das jetzt so anhört, dass ich ihn gerne tot sehen würde, höre ich mit meiner DIskussion auf. Sonst wird noch ein falsches Licht auf mich geworfen, denn ich will ihn keinesfalls tot sehen. Ich sage nur, dass es besser gewesen wäre, wenn er erschossen worden wäre. Könnte jeder Psychologe sagen.
Aber wenn das jeder so machen würde. Sagen wir, jemand ist auf die CDU nicht gut zu sprechen. Also erst einmal die Regierung danieder machen und sich dann an den jungen Christdemokraten rächen? Das geht doch wohl auch anders. Aber Mord ist ja so einfach. Als ob Blut alles lösen würde. Wozu kann man demonstrieren, wozu gibt es die Redefreiheit?

Mit meinem PC bin ich immer noch nicht weiter. In der Redaktion kann mir auch keiner helfen, nicht einmal von den Technikern. Denn wir arbeiten hier alle mit Macs. Und die gehen bekanntlich nicht kaputt, bekommen nicht einmal einen Virus. So toll sind die, aber was nützt es mir. Ich will meinen PC wieder zum laufen bringen, aber BIOS hat etwas dagegen und ich weiss nicht, was ich tun soll. Worum es geht? Das steht im vorherigen Eintrag. Ich will es nciht noch einmal schildern.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 25. Juli 2011 in Blog, Fernsehen, Real life, Technik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

The greatest star of all


Das Lied aus dem Musical „Sunset Boulevard“. Ob es nun wirklich passt, das kann ich nicht sagen, aber wenn man mal den Blog von Jenalas Ersatzeli gelesen hat, dann kann man das schon annehmen. Denn wie schreibt sie immer von sich selbst? (Also der Elefant über sich selbst): „Ich werde total unterschätzt. Immer nur steht Mogli im Vordergrund, dabei bin ich viel besser. Ich bin fotogener, sehe freundlicher aus, bin viel schöner und bin sehr talentiert und schlau.“
Warum ich gerade von dem Ersatzelefanten namens Mala anfange? Nun ja, sie läuft ja heute im Fernsehen: NDR, 20.15 Uhr. Und zwar in einem Tatort von 1987, wie ich bereits gestern erwähnte. Leider hat sie nicht die grosse Hauptrolle bekommen, aber wie sie immer schon sagt: Sie wird total unterschätzt. Und so war es eben Mogli, die die tierische Hauptrolle hatte. Aber nun erst einmal zur Handlung des Tatorts. Ausführlichere Handlungsbeschreibung gibt es im Internet, dazu einfach den Tatort-Titel „Tod im Elefantenhaus“ bei Google (alias Golle oder Gogole. Tolle Schreibweisen, nicht wahr?) eingeben und fertig.
Handlung:
Die „furchtbar böse“ (nicht wörtlich nehmen :)) Mogli hat in ihrer Box den Tierparkinspektor Rolf Bergmann zu Tode getrampelt. Die Kollegen sind nicht gerade traurig, denn Bergmann war nicht sonderlich beliebt und so hatten viele ein Motiv ihn umzubringen. Die beiden Hauptkommissare Stoever und Brockmöller (sind es nicht immer noch unsere Lieblingskommissare?) ermitteln lange im trüben (eigentlich fischt man im Trüben), bis sie doch noch den Täter finden. Und welcher Elefant bestätigt, dass es der Täter ist? Ja, es soll Mogli sein, aber laut Jenala ist das nicht Mogli, sondern ihr Ersatz-Elefant Mala. Denn es würde nur einen Elefanten geben, der so schnell und grazil zum Grabenrand marschieren könne. Ausserdem könne man es am Gesicht, am Körperbau, am Rüsselansatz und an den Ohren erkennen.
Wer also mal sehen möchte, wie der Zoo/Tierpark in Hamburg im Jahr 1986 aussah, wird seine helle Freude haben. Hat jedenfalls Jenala versprochen. Hier schon einmal ein Bild von der Szene, wo Jenalas Lieblingselefant zu sehen ist, damit auch jeder weiss, welche Szene es überhaupt ist.

Damals war sie noch in der grossen Herde. Wer mehr darüber wissen will, warum besagte Mala das nicht mehr ist, der kann mich fragen und ich werde dann Jenala fragen und dann die Antwort hier schreiben. Weiss nur, dass es irgendwas mit Mogli zu tun hat, ebenjenem Elefanten, den Mala in besagter Szene doubelt (oder wie man das Wort auch immer schreibt: doublet? Ich weiss es nicht). Jedenfalls wurde Mala dann von der Herde abgetrennt.
Auch Angst vor Dioxin-verseuchten Eiern und Fleisch? Wenn ja, dann am besten nur noch Gemüse essen, aber wer weiss schon, wie sehr das mit Dünger vollgeschüttet wurde. Ich merke das immer sofort, da ich einen sehr empfindlichen Magen habe, nur wenn ich Kohl esse – ob roh oder geschmort – habe ich nichts. Näher will ich jetzt darauf nicht eingehen. Aber so früh zu Beginn des Jahres haben wir doch endlich einen schönen Skandal, der wunderbar von der Bundespolitik ablenken kann. Besonders Westentaschen-Guido wird das sicherlich sehr gefallen. Hat jemand seine ach so tolle Rede gehört? Kenne nur Auszüge, aber die fand ich nciht wirklich besonders. Na ja, laut ARD-Umfrage käme die FDP momentan nicht einmal über die Fünf-Prozent-Hürde. Waren die schon mal nicht in der Bundespolitik tätig? Ich weiss es jedenfalls nicht, aber ich kann auch nicht alles im Kopf haben. Jedenfalls nicht zu viel Eier essen und dann auch nur mageres Fleisch ohne Fettrand. Bei uns gibt es nur noch Rindfleisch, dabei esse ich das auch kaum, wegen BSE, obwohl es das angeblich nicht mehr geben soll und praktisch ausgerottet ist. Aber muss ich das glauben? Nö, nicht wirklich.
Und jetzt mache ich Schluss, denn mein Computer ist mal wieder total durchgedreht. Kennt keine Programme mehr, irgendwelche Dateien seien beschädigt. Ich hätte auch plötzlich keine Erlaubnis mehr zu speichern. Und dann ist alles wieder in Ordnung, nur einige Programme gehen nicht. Ist das ein Virus?

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,