RSS

Schlagwort-Archive: Seuche

EHEC-Quelle gefunden, alles gut?


Es waren die Sprossen, die verdammten Sprossen und nicht Gurken, Tomaten oder Blattsalate. Unmengen an Tonnen der drei genannten Gemüsesorten sind vernichtet worden, weil niemand sie abnehmen wollte. Zu gross war die Angst, EHEC zu bekommen. Selbst ich war angesteckt davon und hatte nur noch Tomaten gekauft, die dann auch noch gekocht wurden, damit auch ja die Keime abgetötet wurden. Aber wie manche, die alles in den Backofen backen und dann auf 200 Grad erhitzen, war ich dann doch nicht. Da brauche ich mich ja nur noch von Pommes Frites ernähren. Haben bald sogar noch mehr Vitamine als das verbrannte Gemüse.
Sprossen also, wie es bereits vermutet wurde. Auf Bohnensprossen soll sich der Erreger befunden haben. Aber wie viele Leute nahmen Sprossen zu sich, daß sie danach alle an EHEC erkrankten? Die sind doch nicht alle in dem Restaurant in Lübeck gewesen.
Bienenbüttel, da befindet sich der Sprossen-Anbauer. Ich habe an diesen ulkigen Ort nur die Erinnerung, dass ich da spätabends mal aus einem ICE aussteigen musste, weil davor irgendein Unfall geschehen war. Wir warteten an diesem unwirtlichen Ort, der so klein schien, als würde es nur den Bahnhof geben. Die Busse kamen und als wir uns samt unserem ganzen Gepäck reingequetscht hatten, hiess es, dass wir wieder in den ICE einsteigen könnten. Meine Erinnerung an Bienenbüttel bei Nacht.
Wie gut, dass ich mich kaum von Sprossen ernähre, und wenn dann nur von eingelegten Mungo-Sprossen. Aber die werde ich wohl in nächster Zeit auch mal meiden.
Die Quelle ist gefunden und nun wird wohl aller Wahrscheinlichkeit nach die Zunahme der Infektionen endlich zurückgehen – was sie schon tut – und schliesslich stagnieren und aufhören. Dann ist alles wieder gut, oder auch nicht. Denn die Spätfolgen für die, die EHEC und HUS hatten, sind immer noch nicht wirklich bekannt. Es könnte alles sein und das wünscht man niemandem.
Wird nun eigentlich die britische Rudermannschaft doch noch nach Hamburg zur Rudermeisterschaft kommen? Sie hatten wegen der EHEC-Gefahr ihr Kommen abgelehnt. Tja, schön blöd. Aber wenigstens kann man sich so ganz legal die lästige Konkurrenz vom Hals halten. Wie wäre es bei der Frauen-Fussball-WM? Kommt kaum noch einer. Wobei die Frauen eh wieder Weltmeister werden. Die sind einfach besser als die Herren-Mannschaft. Das muss man neidlos zugeben, auch wenn ich mich für Frauen-Fussball immer noch nicht begeistern kann. Finde immer noch, dass die manchmal wie Mädchen spielen. Aber deren Fusshaltung ist dennoch einwandfrei. Und sie sind erfolgreich, dennoch werde ich mir die Frauen-WM nicht antun. Und wenn man mich hier jetzt als Chauvi bezeichnet, dass ist mir egal. Kenne ein paar Frauen, die selbst nichts vom Frauen-Fussball halten. Lei gehört zu ihnen, deshalb würde sie auch nie einen Frauenmannschaft trainieren wollen. Logik ist alles, nicht wahr?
Aber sieht man nicht einmal wieder, was Bio alles bringt? Zwar keinen Durchfall wegen überhöhter Düngung, aber dafür Durchfall wegen EHEC und Salmonellen. Ich weiss, warum ich von Bio nichts halte und es deshalb auch nicht kaufe. Zudem heisst bio auch nicht, dass Gurken oder Orangen nicht gespritzt und Äpfel und Orangen nicht gewachst werden. Das passiert und wenn es mit Öko-Mitteln ist. Also immer schön alles waschen oder schälen.

Unser aller Ex-Verteidigungsminister zu Guttenberg wird sehr wahrscheinlich für ein bis zwei Jahre in die USA gehen. Von mir aus kann er da gleich bleiben und GM beraten, was die denn nun mit Opel machen. Damit hat er ja bereits Erfahrung. Im Übrigen kann er dann auch in aller Ruhe dort seine neue Doktorarbeit schreiben oder eventuell schreiben lassen. Doch irgendwann wird er wieder zurückkehren, sehr wahrscheinlich auch in die Politik. Mein werter Ministerpräsident Seehofer wartet ja schon. Der soll bloss aufpassen, dass es nicht sein Platz ist, den er dann räumen muss.

Noch was? Nächste Woche läuft eine Doppelfolge von „The Closer“. Aber sonst weiss ich jetzt nichts mehr. Gut, am Montag ist der 125. Todestag von Ludwig II.  – der Märchenkönig. Halb Bayern ist deshalb schon ganz aus dem Häuschen.

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Verhagelte Ernten verhindern EHEC


Beginne ich mal nicht mit dem Thema, mit dem ich in den letzten Tagen und sogar schon Wochen jeden Eintrag dieses Blogs begonnen habe. Es muß auch einmal anders gehen.

Auch wenn es recht mager klingen mag, aber ich habe nun bereits die 1000-Besucher-Klicks überschritten. Das ist von Oktober bis jetzt wahrlich nicht massig, wenn andere noch mehr begeistern können. Aber wenn ich mir vorstelle, wie lange das bei meinem alten Blog gedauert hat. Dann ist das doch wirklich schon ein kleiner Erfolg.
Besonders beliebt sind ja meine Zensus-Einträge gewesen. Jetzt, wo es um EHEC geht, nimmt die Besucherzahl langsam wieder ab. Hatte letzte Woche das erste mal einen Einbruch, das wird dieses Woche wohl weitergehen, wenn ich mir die Zahlen ansehe.
Ja, ich gebe zu, dass ich ein Statistik-Freak bin, aber ich liebe nun einmal Zahlen und genau deshalb schaue ich ständig auf die Statistik. Es würde mir übrigens auch nichts ausmachen, wenn niemand mehr meinen Blog aufruft. Was aber nun nicht als Aufforderunge gemeint ist, dass wirklich zu tun. Denn für wen schreibe ich dann? Für mich allein? Das mache ich in meinen ganz geheimen Tagebuch, dass ich nicht veröffentliche.

Haben alle dieses Unwetter mitgemacht. Ich war noch in der Redaktion, als das anfing. Erst einmal sah ich einen Blitz und hielt das für eine meiner zahlreichen Sinnestäuschungen, denn ich sehe manchmal etwas, was irgendwie nicht da zu sein scheint. Damit sind aber nicht rosa Mäuse oder kleine grüne Männchen gemeint. Dann donnerte es und langsam, aber sicher kam das Unwetter immer weiter. Schliesslich fing es zu hageln an. Das waren Hagelkörner von mindestens zwei Zentimetern Durchmesser, wenn nicht sogar mehr. Hoffe, dass nciht irgendwelche Autos beschädigt wurden durch die Hagelkörner. Denn das hörte sich ziemlich böse an. Im Allgäu soll es die Ernten verhagelt haben. Und in Franken sind die ganzen Kirschen hinüber und überhaupt kann man gleich alles vergessen. Aber wir wissen momentan ja eh nciht, was wir eigentlich essen sollen.
Und damit komme ich auch mal wieder zum allseits beliebten Thema EHEC.
Die EU hat beschlossen, die Bauern zu entschädigen. Das wird gewiss nur ein Tropfen auf den heissen Stein sein. Niemand kauft mehr Blattsalate, dabei kann man so wunderbare Creme-Suppen mit denen machen. Und die sind dann garantiert EHEC-frei. Gurken und Tomaten werden auch kaum gekauft, aber dafür jede Menge Kirschen. Egal in welchem Laden ich bin, aber die Kirschen sind fast immer ausverkauft.
Die Sprossen haben sich wohl als keimfrei erwiesen. Jedenfalls wurde noch nichts gefunden. Aber kann es nciht auch heissen, dass alle betroffenen Sprossen bereits verzehrt wurden, weshalb man nichts mehr findet? Könnte doch sein. Aber wenn es wirklich die Sprossen nicht waren, dann bestätigt sich so langsam aber sicher mein Verdacht, dass es gar ncihts mit Nahrungsmitteln zu tun hat, die angeblich an dieser Epidemie Schuld sein sollen. Ich glaube vielmehr immer noch an Bio-Terrorismus. Das ist doch eine einfache Sache. Irgendwo auf einer öffentlichen Toilette werden die Erreger auf der Türklinke verteilt und schon geht die muntere Verbreitung des Erregers los. Von den Politikern will so etwas natürlich niemand zugeben, die sind vielmehr damit beschäftigt, dass der Atomausstieg auch wirklich was wird.
Oder nehmen wir doch Merkel. Die ist zusammen mit König Olaf I. (Hamburgs Erster Bürgermeister) in die USA geflogen, wo sie die höchste zivile Auszeichnung der USA entgegennahm: die Friedensmedaille. Ich vermute allerdings noch, dass es wieder so ein geheimes Treffen der wichtigsten Finanzleute gibt, wo nur spezielle Leute eingeladen werden. Wie ich darauf komme? Nun ja, Olaf Scholz soll da auch immer dabei sein, wie ich es in einem P.M.-Artikel gelesen habe. Wird wohl noch aus seiner Zeit als Arbeitsminister kommen oder vielleicht auch schon früher. Obama bzw. der jeweilige US-Präsident sind auch immer geladen. Ich finde das ziemlich logisch, wenn ihr mich fragt. Und das ist übrigens keine Verschwörungstheorie.

Wo ich auch gerade von Hamburg gesprochen habe. Dort demonstrieren die Studenten, wegen der massiven Kürzungen, die ihre Uni betreffen. Allen voran der Uni-Präsident. Jenala hat berichtet, dass ihr Cousin auch mit von der Partie sein soll. Aber wahrscheinlich will er nur seine Seminare schwänzen.
Ich weiss nicht, ob die Demo was bringen wird, finde es aber erstaunlich, dass ein Uni-Präsident so etwas anleiert. Aber es zeugt auch davon, dass er möchte, dass die Studenten etwas unternehmen, um den verbohrten Politikern klarzumachen, dass das so nicht geht. Und das sollen nicht wenige sein, die dort demonstrieren und auch eine Mahnwache eingerichtet haben. Ich kriege das nur aus Zeitungsartikeln mit. Bewundere aber, was die Studenten da leisten. Wenn es etwas bringt, ist es umso besser. Doch meist folgen solchen Aktionen ja nur leere Versprechungen seitens der Politiker.
Hatte König Olaf im Wahlkampf nicht behauptet, er wolle alles besser machen? Wer ihm das damals geglaubt hat, wird sich jetzt wohl in den Hintern beissen.

Heute feiert Jenalas Ersatz-Elefant übrigens sein 45jähriges Heimat-Jubiläum. (damit ist jetzt aber auch gut, ich werde diesen Elefanten die nächsten hundert Jahre nicht mehr erwähnen, ausser er fängt zu sprechen an.)

 
3 Kommentare

Verfasst von - 8. Juni 2011 in Blog, Elefant, Kultur, Real life, Technik, Tiere, Zoo

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,