RSS

Schlagwort-Archive: Show

Wenn eine Neuigkeit ein alter Hut ist – Die SPD hat die Namen ihrer Minister verraten


Nun ist es also amtlich! Sigmar Gabriel wird nicht der neuen Bundesregierung angehören. Statt seiner wird Heiko Maas Aussenminister werden. Eine gute Wahl? Das wird sich zeigen. Als Justizminister mag Maas keine schlechte Figur gemacht haben, auch wenn er blass blieb. Deshalb scheint auch fraglich, dass er als Aussenminister wirklich etwas bewegen wird.
Man sehe sich an, was Gabriel in 13 Monaten geschafft hat. Er schaffte es zum beliebtesten Politiker Deutschlands und nun ist er nicht mehr unter den SPD-Ministern zu finden.
Warum?
Es wird geschafft, es sei wegen eines Interviews, wo er seine Tochter erwähnt habe, die Schulz den Mann mit den Haaren im Gesicht nannte.
Man erwähnt – vor allem als Politiker – seine Kinder nicht in einem Interview, aber so ganz kann ich nicht verstehen, was an dieser Aussage, die noch etwas länger geht, schlimm sein soll.
Meiner Meinung nach wurde Gabriel ausgebootet, weil er sich nicht als Kanzlerkandidat hat aufstellen lassen. So musste man zu einer Notlösung greifen, die sich mit Martin Schulz nicht als glücklich erwies. Olaf Scholz zierte sich zu dem Augenblick noch und wollte sein geliebtes Hamburg auf keinen Fall verlassen. Dass seine Worte nur heisse Luft waren, kann man inzwischen daran sehen, dass er nun Finanzminister ist.
Olaf Scholz oder König Olaf der Allerletzte – wie er von seinen Kritikern genannt wird – wird tatsächlich Vizekanzler und Finanzminister werden. Mit dem Gedanken, er wird Finanzminister konnte man sich gerade noch so anfreunden, aber mehr auch nicht. Nun kommt man nicht mehr an ihm vorbei. Dafür ist Hamburg nun vor ihm sicher, Das eine, was man will, das andere, was man muss.
Die SPD hatte sich lange geziert, die Namen ihrer Minister zu nennen, obwohl eigentlich schon alles bekannt war. Was das sollte? Vielleicht wollte man so verschleiern, dass Sigmar Gabriel, der aktuell beliebteste beliebteste Politiker Deutschlands – nicht mehr dazugehören würde. Warum? Tja, diese besagte Passage in einem Interview, die ich weiter oben erwähnt habe. Meinen vermuteten Grund, warum Gabriel abgesägt wurde, habe ich auch oben schon erwähnt und dem vor einiger Zeit schon einen ganzen Artikel gewidmet.
Man wird sehen, wie Maas das Amt des Aussenministers ausfüllen wird, aber so beliebt wie Gabriel wird er nie werden, das kann ich bereits prophezeien.

Gestern begann die neueste Staffel von „Let’s Dance“. Die erste Staffel ohne Sylvie Meis, dafür mit Victoria Swarowski an der Seite von Daniel Hartwich. Bereits zu Beginn der Show fragte man sich, wie RTL gerade auf Victoria Swarowski gekommen ist, denn was sie während der gesamten Sendung ablieferte, war einfach nichts. Sie las von ihren Kärtchen ab und schien manchmal nicht zu wissen, was sie da las, falls sie die richtige Karte fand. Einsätze wurden verpatzt, dann redete sie wie jemand, der alles gewissenhaft auswendig gelernt hatte und es nun abspulen musste. Selbst ein Roboter klingt besser. Und so ging das dieganze Show über. Wirklich schwer zu ertragen, das man kaum Mitleid mit Victoria Swarowski hatte.
Natürlich kann man sagen, dass es ihre allererste Sendung als Moderatorin gewesen ist und sie zuvor noch nie in ihrem Leben moderiert hat. Allerdings ist es mit der Moderation wie mit der Schauspielerei oder dem Singen. Entweder man kann es und hat das nötige Talent dafür oder man kann es nicht und dann hilft auch kein Kurs, um es zu lernen. Wobei es einige Schauspieler und Sänger gibt, die talentfrei sind und die man dennoch sehen und hören muss. Ich will hier keine Beispiele aufzählen, denn das habe ich des Öfteren bereits getan und will hier keine ollen Kamellen aufwärmen.
Wir werden sehen, wie sich Victoria Swarowski nächste Woche machen wird. Der Druck wird jedenfalls nicht kleiner werden. Es nützt auch nichts, wenn sie sich verteidigt und immer wieder betont, sie hätte noch nie moderiert und man solle ihr eine Chance geben. Über solche Kritiken muss man drüber hinwegsehen, so schwer es auch fallen mag. Denn wenn man sich verteidigt, gießt man nur Öl ins Feuer. Deshalb den Mund halten und beweisen, das man es besser kann.
Die Aufregung wird nicht mehr ganz so groß sein, man weiß, wie es abläuft. Vielleicht sieht sich Viktoria Swarowski auch noch einmal die vergangene Sendung an, um zu sehen, wo sie Fehler gemacht hat und wo sie sich verbessern kann.
Zwar glaube ich persönlich nicht, dass es etwas bringen wird, denn wie ich bereits erwähnte, muss man Moderation können, weil man es nicht lernen kann.
Sylvie Meis kann Swarowski jedenfalls nicht ersetzen und selbst wenn Sylvie einem manchmal auf den Keks ging, war sie immer noch neunmal besser als es Viktoria Swarowski in ihrer ersten Show gewesen ist.
Was auch immer RTL sich dabei gedacht hat. Vielleicht ist Swarowski billiger als Sylvie, vielleicht sollen so jüngere Zuschauer angelockt werden. Ich habe keine Ahnung und auch keine Lust zu spekulieren. Ich weiß nur, dass ich mir diese Staffel von „Let’s Dance“ nicht ansehen werde. Keine interessanten prominenten Tänzer und die Moderation…

Elefantendame Mala ist fleissig dabei, die Tage abzuhaken bis bei ihr wieder geöffnet wird. Am 31. März ist es endlich so weit. Ich habe darüber bereits berichtet, werde aber nicht müde, es weiter zu tun. Mala möchte sich dann natürlich wieder von ihrer schönsten Seite zeigen: Von vorne und nicht von hinten. Sie ist und bleibt ein Scherzkeks.
Natürlich wurde sie nicht müde, das nächste Spiel des FC St. Pauli zu tippen. Es geht heute gegen Braunschweig. Da sagt Mala, dass ihr Lieblingsverein leider nur ein Unentschieden zustande bringen wird. Die Pusteblume hingegen ist von einem Sieg St. Paulis überzeugt. Jonas ist sich alles andere als sicher. Zwar hatte sie letzte Woche beim Spiel gegen Düsseldorf recht, wo sie von einer Niederlage ausging, aber heute wird es wohl anders sein.

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Gottschalk schmeißt hin, wer macht’s nun?


Hat am Samstag jemand „Wetten dass..?“ gesehen? Wenigstens den Anfang, denn die Sendung ist einfach nur noch langweilig. Nach dreissig Jahren ist eben der Lack ab.
Überrascht war man nicht wirklich, denn die Bild-Zeitung hatte ja schon am Samstag spekuliert, ob Thomas Gottschalk seinen Rückzug verkündet. Und so ist es nun gekommen, die Mallorca-Sendung im Juni wird seine letzte sein. Eigentlich hatte er noch Vertrag bis 2012, aber nun hört er ein Jahr früher auf. Ich habe ja die ganze Zeit schon darauf spekuliert, warum sonst hat er plötzlich eine Assistentin zur Seite gestellt bekommen? Gewiss nicht, damit die Männer mehr gucken. Für mich war i9mmer klar, dass die Hunziker Gottschalks Nachfolger einarbeiten soll und dann wieder in der Versenkung verschwindet. Doch wer wird nun Gottschalks Nachfolger werden? Ich sage nur einen Namen und bekomme davon gleich das Kotzen: Jörg Pilawa. Wollen wir diese dämliche Grinsrübe sehen, die einmal mehr verheiratet war, als er zugibt? Nein, aber als er zum ZDF wechselte war es klar. Der andere Kandidat wäre dann noch Markus Lanz, genauso unsympathisch.
Regina ist für eine Frau, aber wen gibt es denn da? Carmen Nebel – bitte nicht! – und Andrea Kiewel – noch schlimmer als schlimm. Und wenn wir nun weiter nachdenken, wenn wir die blöde Inka Bause auch schnell wieder streichen? Ja, was für Moderatorinnen kennen wir da noch? Eine fällt mir noch ein, keine Deutsche, aber die Hunziker spricht ja auch nicht fehlerfrei Deutsch. Man sah sie das letzte Mal bei der Verleihung der Goldenen Kamera. – Nein, die Lierhaus meine ich garantiert nicht. – Sylvie van der Vaart. Sympathisch, nett, klug und sieht verdammt gut aus. Aber sie moderiert jetzt „Let’s Dance“. Aber was soll das für ein Hindernis sein? Also: Sylvie for „Wetten, dass..?“!!!
Und wenn es wieder ein Mann werden soll, da fallen mir spontan Hape Kerkeling und Michael Mittermaier ein. Letzterer ist, seitdem er Vater geworden ist, recht solide geworden und tritt nun sogar im Anzug auf. Also die beiden könnte ich mir auch gut vorstellen. Den Rest will ich da nicht sehen!
Also bitte, liebes ZDF, auch wenn ihr das hier sicherlich nicht lesen werdet, bitte seid klug und entscheidet weise. Kein Pilawa, kein Lanz, kein Hirschhausen, kein Kai Pflaume, keine Inka Bause, keine Andrea Kiewel. Nehmt Sylvie!

Im Ägyptischen Museum wurden doch Sachen aus dem Schatz des Tutanchamun gestohlen, besser geraubt. Hawass hatte es ja bestritten, aber nun hat er es doch bestätigt. Ausserdem eine Kalkbüste von Echnaton und von Nofretete. Und dann sollen wir da unsere Nofretete-Büste zurückgeben? Man sieht doch, wie sicher sie da wäre. Nein, unsere Nofretete bleibt in Berlin, wo sie hingehört!
Das Militär hat nun die Macht übernommen. Sicherlich nicht das, was die Ägypter wollen. Die waren übrigens fleissig am Aufräumen, nachdem sie die Demo beendet hatten. Das sollte mal Vorbild für Veranstaltungen in Deutschland werden. Die Teilnehmer, besser gesagt Zuschauer machen am Ende alles wieder sauber.
Aber viel ist in Ägypten noch nicht geschehen. Ich bin irgendwie nicht richtig überzeugt, dass sich etwas ändern wird. So traurig das auch ist. Aber bisher ist man immer enttäuscht worden.

Jenala hat momentan grosse Angst, dass ihr Ersatzelefant den Zoo mit dem Zuchtbullen verlassen wird. Deshalb macht sie momentan in ihrem Blog mobil dagegen. Aber aufmerksam kann sie darauf nur machen, wenn sie den Blog auch endlich öffentlich macht. Und dazu hat sie sich noch nicht entschieden. Mal sehen, was noch gesehen wird, aber wenn besagt Mala bleiben soll, dann muss das auch jeder wissen.

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Believe it or Not – Was geschah wirklich vor dem Dschungelcamp?


Wie ich bereits gestern schrieb, ist Sarah Knappik nun endlich raus. Aber sie wurde nicht rausgewählt, sondern ist freiwillig gegangen. Das ist auch das einzige gewesen, was ihr überhaupt noch übrig blieb. Sie sagte, dass sie um ihre eigene Sicherheit besorgt sei wegen Jays Drohung. Und ich muss sagen, das ich mir sogar vorstellen kann, das er diese Drohung wahr gemacht hätte.
Seltsam fand ich es, dass Sarah erst jetzt damit herausrückte, was eigentlich vor dem Dschungel-Camp passiert ist. Das Jay eben in ihrer Küche gesessen hätte, und ihr diesen Vorschlag machte. Da Sarah sich im Camp aber bereits beinahe alle zum Feind gemacht hatte, brachte die Neuigkeit nicht wirklich eine Wendung. Nein, es wurde ihr nicht geglaubt, es ging sogar so weit, dass sie für geisteskrank und für eine Stalkerin gehalten wurde. Da haben die Personen, die das gesagt haben, die Gürtellinie wirklich unterschritten. Man kann Sarah mögen oder nicht mögen. Bei mir überwiegt das Nicht-mögen, da sie sich mir gleich unsympathisch in der zweiten Folge vorstellte bei der Schatzsuche. Und auch dann wurde sie mir nicht sympatischer. Dennoch glaube ich ihr, dass Jay tatsächlich in ihrer Küche gesessen habe könnte. Und er hat Peer auch nicht widersprochen, als der ihn irgendetwas fragte. Es bezog sich auf Sarahs Aussage, dass Jay in ihrer Küche gesessen und diesen Vorschlag gemacht hätte. Jay widersprach dem nicht, sondern sagte irgendwas anderes, das es in ihrer Fantasie geschehen wäre oder ich weiss nicht was. Jedenfalls hätte ich doch sofort gesagt, ich war nicht bei ihr in der Küche und dann die anderen Sachen hinterher. Aber er hat es so stehen lassen.
Was mich wirklich aufregt ist, dass über Sarah nach ihrem (?) Entschluss, das Camp zu verlassen, derartig unter der Gürtellinie gelästert wurde. Das macht man nicht, vor allem nicht vor laufenden Kameras. Da kann ich Peer wirklich verstehen, dass ihn das aufregte. Aber mit seinem Verhalten hat er sich nun zwischen alle Stühle gesetzt. Er hatte wenigstens noch den Langhans, mit dem er redete und der die ganze Situation auch wirklich richtig analysiert hat. Endlich war der Langhans aus seiner schlafwandlerischen Starre aufgewacht – und dann wird er aus dem Camp gewählt. Was sollte denn das? Das war – unter gewissen Umständen – der einzige normal denkende Mensch in dem Camp.
Und was ich mich noch frage. Warum sind die ganzen Leute nicht schon eher auf die Idee gekommen, Sarah zu ignorieren? Das wäre doch ein leichtes gewesen, aber nein, nervtötende Diskussionen, die ohnehin ins Leere laufen, sind viel besser. Denn sowas will der Zuschauer ja auch sehen, alles andere wäre doch langweilig. Deshalb stelle ich übrigens auch die Vermutung an, dass der Langhans extra rausgenommen wurde. Denn er hat die Situation richtig gesehen, richtig analysiert. Und auch wenn er da irgendwie nicht hinzugehören schien, paßte er irgendwie doch dahin. Er war eben einfach skuril. Schade, dass er nun weg ist.
Ich glaube weiterhin Sarah, auch wenn ich sie immer noch nicht mag. Jay war mir bei seiner Vorstellung in der ersten Folge bereits ein wenig seltsam vorgenommen. Da dachte ich noch an irgendwelches Prollverhalten und Angeberei, aber ein Fragezeichen blieb im Hinterkopf. Und dann kam der Tag, an dem schliesslich der grosse Krach stattfand. Zu Beginn war Gitta Saxx rausgewählt worden. Da wurde beim Ausschlussverfahren der Rupprath erwähnt und als gesagt wurde, dass er drin bleiben würde, fand ich doch Jays Erleichterung darüber mehr als seltsam. Am nächsten Tag machten sie dann zusammen die Dschungelprüfung. Aber richtig komisch wurde es dann bei der gestrigen Folge. Da regte sich der Rupprath auf, dass Jay und Indira die Prüfung machen würden. Fand ich regelrecht kindisch, was er da von sich gab. Wir haben das doch so abgesprochen, dass wir das so machen und wieso ist das dann nicht so eingetreten, blablabla. Beinahe klang es so, als sei er eifersüchtig auf Indira. Aber da will ich jetzt mal nichts unterstellen, ich fand es nur befremdend.
Weiter frage ich mich da übrigens auch, warum der Rupprath eigentlich noch im Camp ist, denn was ich bisher gesehen habe, hat man von ihm doch kaum was gesehen. Dieser Schönling könnte wirklich langsam mal gehen.
Das mit Indira und Jay fand ich bereits von Anfang an gespielt, wo ich noch gar nichts davon wusste, dass es gespielt sein könnte. Und ich frage mich, warum soll Jay Indira nicht gefragt haben, ob sie dieses Spiel mit ihm spielt. Möglich ist doch alles.
Nur Sarah glaubte keiner mehr, da sie sich bereits durch ihr vorheriges Verhalten ins Abseits manövriert hatte. Sie hätte früher damit herausrücken müssen.
War es übrigens nicht auch Jay, der als letztes und ganz überraschend zu der Truppe stiess? Gibt das nicht auch ein wenig zu denken?
Mein vermutetes Szenario, wer ins Finale kommt: Die Karrenbauer und der Carrière. Besser gesagt Katy und Mathieu. Bis jetzt ist ja beim Dschungelcamp immer abwechselnd ein Mann und dann eine Frau Dschungel-König bzw. Königin geworden. Also müsste es nun wieder ein König sein und da tippe ich auf den Carrière.

 
2 Kommentare

Verfasst von - 26. Januar 2011 in Dschungel-Camp, Fernsehen, Musik, Real life

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,